Montag, den 24. November 2014

Lebensversicherung verkaufen – S&K Sachwert AG zahlt das Doppelte


Ankäufer Kapitallebensversicherungen -


Ergänzung am 25.01.10:
Das Thema Rückkaufswert, Rückabwicklung oder Verkauf einer Lebensversicherung ist ganz offensichtlich ein "heiß" diskutiertes Thema. Die Meinungen über Möglichkeiten, Verfahrenswege und vor allem Risiken einer "angelegten" Lebensversicherung gehen auseinander.

Der folgende Bericht bezieht sich auf das Angebot der S&K Sachwert AG zum Zeitpunkt der Berichtserstellung. Bezüglich Seriösität und Sicherheiten zu Versicherungsaufkäufen gibt es hier weitere Informationen.

Die S&K Sachwert AG hat sich bereits aus dem Geschäftsbereich LV-Ankäufe zurückgezogen.
Begründet hat S&K Sachwert AG die Aufgabe des Geschäftsfeldes mit der "gewollten Distanzierung von einem unseriösen Umfeld".

In weiteren Angelegenheiten zur S&K-Gruppe werden bereits rege Diskussionen geführt.


Das "unrühmliche" Ende der S&K Firmengruppe Februar 2013

Update Februar 2013: In weitläufigen Medienberichten wurde inzwischen bekannt, dass die beiden Firmengründer, Stephan Schäfer und Jonas Köller, aufgrund des Verdachts eines groß angelegten Anlagebetrugs in Untersuchungshaft genommen wurden.





Der folgende Bericht dient lediglich informativen Zwecken und besitzt keine Gültigkeit mehr

Die bisher abgeschlossenen Lebensversicherungen in Deutschland übersteigen die 100 Millionen-Grenze!
Eine Großzahl der ursprünglichen Altersvorsorge ist allerdings zumindest stillgelegt, oder sogar schon für einen äußerst schlechten Rückkaufwert veräußert worden. Eine an die Versicherung rück-verkaufte Lebensversicherung deckt in sehr vielen Fällen ggf. die einbezahlten Beiträge, je nach Vertrag, Versicherungsgesellschaft und der bisherigen Versicherungslaufzeit. Nicht selten ist der Verkauf einer Kapital-Lebensversicherung ein reiner Verlust!

Die Attraktivität einer Lebensversicherung nahm in den letzten Jahren spürbar ab.
Die garantierten Mindestrenditen sinken kontinuierlich und in den meisten Fällen ist die mögliche Rendite derart niedrig, dass sie von der Inflationsrate zumindest aufgehoben wird, wenn nicht sogar ein echter Kapital-Verlust eintritt. Der gewünschte Effekt eines Kapitalzuwachses geht gen Null, wenn nicht sogar unterm Strich bares Geld verloren geht, Monat für Monat, Jahr für Jahr!


Das Stilllegen einer Lebensversicherung bedeutet auf den ersten Blick eine Entlastung der monatlichen Beiträge und die Vermeidung, eine nur gering gewinnbringende (vor Abzug der Inflationsrate) Lebensversicherung noch weiter unnütz zu "subventionieren". Das eingezahlte Geld liegt allerdings brach und der Beitrags-Stopp lässt die ohnehin schon geringen Renditen nicht weiter wachsen. Die Inflation in Deutschland kann im schlimmsten Fall Ihr bisher eingezahltes Geld Stück für Stück förmlich vernichten, es ist schlicht immer weniger wert.

Der Effekt einer Altersvorsorge ist dahin und Sie könnten dabei derzeit viel lukrativere Anlagen, wie z.B. das Tagesgeld nutzen, um einen spürbaren Kapitalzuwachs zu erreichen.

Holen Sie deshalb so viel wie möglich wieder aus Ihren bisherig eingezahlten Versicherungsbeiträgen zurück und verkaufen Sie Ihre teure Lebensversicherung nicht für ein "Apfel und ein Ei"!

Die S&K Sachwert AG verdoppelt den Rückkaufwert!
Die S&K Sachwert AG lässt Ihnen die freie Entscheidung zur sofortigen Verfügbarkeit oder für eine dauerhafte Rendite zu Ihrer Lebensversicherung. Diese zwei Modelle werden Ihnen beim Verkauf Ihrer Lebensversicherung zur Verfügung gestellt.


  • Bis zu 75% des Rückkaufwertes bei sofortiger Liquidität
  • Beständig erhöhte Liquidität durch Wegfall der Prämienzahlungen
  • In nur 8 Jahren verdoppeln Sie den Rückkaufwert Ihrer Versicherung
  • Freie Entscheidung für den Bezug des Restbetrages sofort monatlich,
    oder den kompletten Betrag nach 8 Jahren
  • Das Kapital ist durch Sachwerte abgesichert
  • Es entstehen keine Zusatzkosten wie zusätzliche Gebührenrechnungen
  • Unabhängige Kontrolle der Mittelverwendung

Lassen Sie Ihre Lebensversicherung nicht einfach still liegen und verlieren im schlimmsten Fall Monat für Monat bares Geld durch Wertverlust, sondern wandeln Sie Ihre bisherigen Lebensversicherungsbeiträge wieder in Ihr Guthaben um! Die S&K Sachwert AG zahlt Ihnen bis zum Doppelten des Rückkaufwertes Ihrer Lebensversicherung!

Die S&K Sachwert AG bietet Ihnen eine 3-fache Auswahlmöglichkeit
Sie wählen zwischen unterschiedlichen Varianten der Auszahlung, verschiedene Auszahlungsformen und drei Laufzeiten. Die Entscheidung liegt bei Ihnen ob Sie die Direktzahlung bis 50% des Rückkaufwertes, bzw. Guthaben, einer monatlichen Ratenzahlung oder Einmalzahlung am Ender der Laufzeit favorisieren.

Ein beispielhaftes Auszahlungsmodell der S&K Sachwert AG:
Rückkaufwert Ihrer Lebensversicherung: 20.000,- Euro
Sofort-Auszahlung von 50% des Rückkaufwertes: 10.000,- Euro
Auszahlung des Restbetrages nach 8 Jahren: 20.000,- Euro
Gesamt-Auszahlung: 30.000,- Euro!

Informieren Sie sich noch heute direkt bei der S&K Sachwert AG über die Details und Ihre Möglichkeiten, das Optimum an Ihrer Lebensversicherung herauszuholen. Sie können sich durch eine kompetente Expertenberatung Ihr individuelles Angebot und Auszahlungs-Modell erstellen lassen.

Ende Bericht S&K Sachwert AG




Alternativen - Verkauf an Meistbietenden - Anwaltliche Unterstützung
Finanzielle Engpässe überbrücken - Policendarlehen!
Die Kündigung Ihrer kapitalbildenden oder fondsgebunden Lebensversicherung zur Überbrückung von finanziellen Engpässen ist meist eine schlechte Lösung. Die Alternative könnte cash.life bieten.

Mit dem Policendarlehen erhalten Sie neben günstigen Zinsen sogar noch die Gültigkeit Ihrer Lebensversicherung bzw. Ihrer Altersvorsorge. Renten- und Lebensversicherung können auch mit bis zu 15% mehr Geld gegenüber dem Rückkaufwert aufgekauft werden!


Policenverkauf an Meistbietenden - Günstiges Policendarlehen!

Sie haben auch die Möglichkeit Ihre Versicherungspolice an den Meistbietenden zu verkaufen. LifeFinance steht mit internationalen Banken, Sparkassen und Kapitalgesellschaften in Kontakt und bietet Ihre Police der Kapital-Lebensversicherung, bzw. Rentenversicherung zum Verkauf an den Meistbietenden an.

Weiterhin besteht zur Überbrückung von finanziellen Engpässen die Möglichkeit, die Versicherungspolice zu beleihen. Liquidität durch Versicherungsbeleihung bei niedrigen Zinsen und gleichzeitigem Fortbestehen des Versicherungsschutzes.

Die Angebote von LifeFinance:
Versicherungsverkauf
Versicherungs-Darlehen


Tipp - Holen Sie das Maximum an Rückkaufswert heraus!

Fachanwälte spezialisiert auf Kündigung und Rückabwicklung Renten- und Lebensversicherungen. Das Team von CiaoLV übernimmt für Sie die Abwicklung zu bestehenden und schon gekündigten Verträgen. Bessere Chancen und mehr Geld aus Versicherungen herausholen durch eine juristische Kündigung.
Die Profis und Fachanwälte von CiaoLV fechten Ihren Anspruch durch!







Anbieter Lebensversicherung Zweitmarkt
Versicherungszweitmarkt - LV-Ankauf - Beleihung
AGIS AGRückkauf LebensversicherungenAGIS AG
cash.liveRückkauf Lebensversicherungencash.live
CiaoLVAnwaltshilfe zur AbwicklungCiaoLV
LifeFinanceRückkauf LebensversicherungenLifeFinance
LifeFinanceLebensversicherung beleihenLifeFinance
Fidor Bank AGSofortKredit mit PoliceFidor Bank


Top-Girokonto - netbank GiroLoyal - Europas erste Internetbank



GD Star Rating
loading...
{lang: 'de'}


Stichwörter zum Artikel

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Abschlagsfreie Rente mit 63: Grobe Fehleinschätzung der Kosten
Abschlagsfreie Rente mit 63: Grobe Fehleinschätzung der Kosten

Rentenpaket -Die "Frührente" mit 63 kommt scheinbar noch viel teurer als es die Bundesregierung ohnehin schon zähneknirschend zugeben musste. Die nun offen gelegte Zwischenbilanz... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Wachsende Altersarmut trotz steigender Renten zu erwarten
Wachsende Altersarmut trotz steigender Renten zu erwarten

Rentenniveau -Steigende Renten bis zum Jahr 2028 aber gleichzeitig fallendes Rentenniveau. Bis zum Jahr 2028 sollen die Renten um rund 39 Prozent steigen, aber dennoch ist... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Der Glaube an gerechtes Rentensystem schwindet zusehends
Der Glaube an gerechtes Rentensystem schwindet zusehends

Lebensarbeitszeit -Der Glaube an das gerechte Rentensystem ist den meisten Bundesbürgern bereits abhanden gekommen. Viele würden ihr Geld lieber dem Staat ganz vorenthalten... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)


Bisherige Kommentare und Meinungen

93 Kommentare zu “Lebensversicherung verkaufen – S&K Sachwert AG zahlt das Doppelte”
  1. schmlzer sagt:

    Na das nenne ich mal ne Lobhudelei. LV Ankauf durch S&K das bedeutet der Hauptteil des Geldes ist weg. Aber das merken Sie natürlich erst viel später. Zuerst werden Sie damit geblendet, dass Sie einen Teil Ihres eigenen Gelde wieder bekommen den Rest verjubelen die Jungs in Frankfurt!

    GD Star Rating
    loading...
  2. Gefoppter sagt:

    Betreff: S&K Sachwert AG – SERIOESITAET und anderes

    Lebensversicherungen anzukaufen ist kein schlechtes Konzept, denn wie man mitlerweile weiss, sind die Rendite bei Lebensversicherungen, Bausparvertraegen etc laecherlich und idR unterhalb der Inflationsgrenze.
    Jetzt zum Unternehmen selber, aus einer persoenlichen Sicht (nicht als Kaeufer, sondern von anderer Seite):

    Das Unternehmen kann nicht serioes sein, wenn es seineAussendienstmitarbeiter (uebrigens alle als Selbststaendige dabei) wie Dreck behandelt: Provisionen werden nicht rechtzeitig ausgezahlt, dann wird behauptet, dass eingekaufte Lebensversicherungen weniger Provision generieren als eindeutig anhand der Vertraege nachweisbar, denn wird nicht kommuniziert, d.h. Anrufe werden ignoriert oder man wird stundenlang vertroestet. Das geht so weit, dass z.T. Existenzen auf dem Spiel stehen, da laufende Kosten nicht mehr gedeckt werden koennen.
    Viele Aussendienstmitarbeiter warten seit Wochen auf ihre Provision.
    Das kann nicht koscher sein!

    Daher: Lasst die Finger davon, es gibt sicher serioesere Anbieter in diesem Markt als die S&K – sicher auch Anbieter, die wirkicher Sicherheiten bieten (z.B. Eintrag in den Treuhandvertrag und als Eigentuemer auf Zeit einer Immobilie)

    Was allerdings normal ist, ist dass Unternehmen Kunden ueber Call Center aquirieren, allerdings merkt man ob ein Unternehmen gut ist, wenn das Call Center seinen Job serioes und richitig (=informativ, sicher im Umgang mit dem Produkt,dem Vorgang)macht. Auch da fehlte die Kommunikation bei der S&K – den Call Center geht es wie dem Unternehmen selber nur um den Gewinn!

    Schade, dass dieses Unternehmen vielen guten und engagierten Aussenmitarbeitern das Leben so zur Hoelle gemacht hat.

    Gruesse, eure Gefoppte

    GD Star Rating
    loading...
  3. Norbert L. sagt:

    Und der “Hr. Geschäftsführer” Wallenstein ,ist nach dem Diktat wohl verreist !?

    GD Star Rating
    loading...
  4. Rudi.P sagt:

    In der Tat.Hab ich ich gar nicht gepeilt das der artikel noch weiter geht.
    Naja ich bin gott sei dank wieder raus aus dem Vertrag.Allen die noch drin
    sind wünsche ich das beste.Für mich gilt lieber den spatz in der hand als die
    fette taube auf dem dach

    GD Star Rating
    loading...
  5. Norbert L. sagt:

    Auch die zweite Seite von ” Capital ” ist sehr interessant :
    http://www.capital.de/finanzen/versicherung-vorsorge/:Zweitmarkt–Risiko-Lebensversicherung/100030606.html?p=2
    Grüße
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  6. Rudi.P sagt:

    Hier noch ein fundstück wo die S&K erwähnt wird.Man Beachte ganz unten die good guys und bad guys. http://www.capital.de/finanzen/versicherung-vorsorge/:Zweitmarkt–Risiko-Lebensversicherung/100030606.html

    GD Star Rating
    loading...
  7. Norbert L. sagt:

    Für meine Eltern und mich ist die Sache erledigt , jedoch nehme ich an dieser Diskussion weiter teil.
    Hier mein erster Kommentar vom 21.2.2010 , da wird der ganze Vorgang von mir geschildert:
    http://www.tarifometer24.com/altersvorsorge/lebensversicherung-verkaufen/3866/comment-page-2#comments
    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  8. Norbert L. sagt:

    Das Steuer, – Aktiengesellschafts, – Bilanzierungs und Unternehmens-Recht ist in der BRD für alle gleich, da gibt es kein Unterschied zwischen einer Branche.
    Ich war im Medizinischen Bereich ( Gott sei Dank nicht mehr)
    und auch schon 5 Jahre selbständig und Betriebswirtschafts-Lehre war mein Lieblingsfach (Abschluß mit 1.0)

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  9. Norbert L. sagt:

    Ich selbst arbeitete in einer Holding mit 6 Tochtergesellschaften.
    Jede Gesellschaft hatte ihren eigenen Geschäftsführer und Stammkapital in der Mindesteinlage .
    Jedoch mußte jeder Cent Gewinn an die Muttergesellschaft abgeführt werden .
    Ich vermute mal das es bei der S&K Holing nicht anders ist , so das jede Gesllschaft nur mit ihren Mindesteinlagen haften muß .
    Und gefällt den Herren Gesellschafter der “S&K-Sachwert” ihr Geschäftsmodel nicht mehr wird die Gesellschaft geschlossen , aber vorher wurden sämtliche Erlöse an die “S&K Holding” abgeführt.
    Dann sind alle Vertäge mit Monatlicher Auszahlung nichtig .

    Gruß
    NorbertL.

    GD Star Rating
    loading...
  10. Udo Peppinghaus sagt:

    “Frankfurt am Main – Die S&K Sachwert AG erhöhte Anfang Mai 2010 das Stammkapital Ihrer Tochtergesellschaft
    Erste S&K Immobilienhandels GmbH auf eine Million EURO.”

    … und dann stellt sich noch die Frage, inwieweit die Einzahlungsverpflichtungen bereits erfüllt wurden und woher dieses Geld gekommen ist. Eine nachträgliche Kapitalerhöhung kann auch bedeuten, daß das bestehende Kapital durch Verluste bereits aufgezehrt und eine Kapitalerhöhung zur Vermeidung eines Konkurses wegen Insuffizienz (Überschuldung) notwendig war.

    Es bleibt spannend!

    Gruß aus Bremen

    Udo Peppinghaus

    GD Star Rating
    loading...
  11. Norbert L. sagt:

    Auch bei meinen Eltern war der Vetrags-Partner die S&K Sachwert und nicht die Erste S&K Immobilienhandels GmbH .
    @ Wallenstein:
    die Holding hat ein Gesammtkapital von nominal 1.000.000,00 EUR ,
    hier einmal zur Unterstützung ihrer Recherche der Aufbau der Holding :
    http://rhein-main-investment.de/dokumente/sk_broschuere.pdf
    und hier das Zitat .
    “Frankfurt am Main – Die S&K Sachwert AG erhöhte Anfang Mai 2010 das Stammkapital Ihrer Tochtergesellschaft
    Erste S&K Immobilienhandels GmbH auf eine Million EURO.”
    Zitat-Ende.

    Grüße
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  12. Udo Peppinghaus sagt:

    Geehrter Herr Wallenstein,

    … und noch einmal: DIE S&K GRUPPE IST NICHT DER VERTRAGSPARTNER !!! und ist von daher völlig ohne Belang.

    Mir liegt ein Vertrag vor mit der S&K Sachwert AG, die vor einem Jahr gegründet wurde und ein Eigenkapital von 50.000 € hat.

    NUR DARÜBER schreibe ich hier.

    Haben Sie das jetzt verstanden?

    Noch etwas: In dem Vertrag heißt es auch “… Erste Auszahlung xx.xxx,xx EUR (sofort nach Auszahlung des Guthabens an die S&K Sachwert AG) …”. “Sofort” mit “6-8 Wochen” zu übersetzen, wie PflaumeI das tut, würde ich, freundlich gesagt, als SEHR großzügig bezeichnen.

    Ich kenne die anderen Verträge und den Vertrag von Andreas K. nicht, kann mir aber nicht vorstellen, daß der mir vorliegende Vertrag einzigartig ist.

    GD Star Rating
    loading...
  13. Udo Peppinghaus sagt:

    Sehr geehrter Wallenstein,

    den Bierdeckel auf dem Sie Ihre “Auswertungen” gemacht haben, würde ich gerne mal sehen.

    Wenn Sie konkrete Informationen haben, warum verstecken Sie sich hinter einem Pseudonym und pauschalen Andeutungen? Wer sind Sie, wer ist wir (“unsere Auswertungen”), was wissen Sie oder was glauben Sie zu wissen?

    Gespannt sein dürfen wir auf die erste Bilanz dieser ominösen Geldvermehrungsmaschine.

    Dabei interessiert mich besonders, wie die konkreten Verbindlichkeiten (Passiva, Fremdkapital), die die S&K Sachwert AG durch Abschluß der Verträge eingegangen ist (auch wenn die Auszahlungen erst in x Jahren erfolgen sollen), bei einem Eigenkapital von nur 50.000 gedeckt sein werden.

    Ruhig und gelassen können Sie sein, weil Sie weder betroffen sind, noch möglicherweise Ihre Existenz auf dem Spiel steht.

    Gruß aus Bremen

    Udo Peppinghaus

    GD Star Rating
    loading...
  14. norbert L. sagt:

    “Fehlerteufel:” es sollte natürlich heißen : Geschäftsidee

    GD Star Rating
    loading...
  15. norbert L. sagt:

    Sehr gegehrte Neue Schreiber,
    Wie sagt das ” Geflügelte Wort” !? wer lesen kann ,ist klar im Vorteil.
    Bevor hier auf der Seite 2 , um sich getreten wird ,sollten Sie erstmal Seite 1 GENAU durchlesen !
    @ “Pflaumel”, ein paar leisere Töne wären nicht schlecht , aber in deiner Umgebung ist die Großkotzigkeit & und der Gossen-Slang ja Umgangssprache !
    Mein Niveau liegt auf einer Höheren Geistigen Ebene als deine , deshalb werde ich zu “Pflaumel” hier nichts mehr schreiben.
    Schade das man hier keine Unterlagen einscannen kann , sonst wäre hier manchem der Mund schnell gestopft !!!
    Die letzte Station der Drücker war O……., und ich kann nur sagen das diese Stadt eine sehr ungesunde Stadt für Abzocker geworden ist.( wer jetzt bellt , den hab ich getroffen) hahaha.

    Einen ” Schönen ” Gruß an alle Schönredner , Befürworter und Verteidiger
    von dieser “Deschäftsidee” hoffentlich fallt “IHR” irgendwann einmal so richtig auf die Schna….

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  16. Andreas K. sagt:

    Hallo,

    hier wie versprochen weitere Neuigkeiten :
    Ich hatte das Ganze erst mal von Anderen weiterverfolgen lassen.
    Geldeingang am Wochenende (50% Auszahlung).
    Jetzt muss man noch ein paar Fragen recherchieren . S+K Sachwert AG die große Werbung.
    S+K Sachwert Imobilien GmbH kauft . Vieleicht nur 50.000 € Haftung ? ect.

    MfG A.K.

    GD Star Rating
    loading...
  17. Hermann v. H. sagt:

    Guter Herr (oder Frau) Wallenstein,

    es ist wirklich erstaunlich mit welcher Dreistigkeit Sie die Realität ignorieren und verfälschen.

    Sind Sie blind, dumm oder beides?

    Die Fakten jedenfalls ergeben ein ganz anderes Bild und davon können Sie auch mit Ihren Verschwörungstheorien nicht ablenken.

    GD Star Rating
    loading...
  18. Hermann v. H. sagt:

    Pflaume I ? Wer ist das denn ? Was hab’n die dem denn erzählt ? Wie kann eine Gesellschaft, die erst vor einem Jahr gegründet worden ist, seit 10 Jahren auf dem Markt sein? Auf dem Schwarzmarkt vielleicht. Wenn die so weitermachen, werden die bald mehrere Jahre sitzen, vielleicht auch weiter in Frankfurt.

    Aber abseits der Polemik mal ganz im Ernst: Wer solche Mitarbeiter beschäftigt, braucht sich schon von daher keine Sorgen mehr um seinen schlechten Ruf zu machen.

    Pflaume I ? Ist der Name selbst gewählt oder eine anerkannte Auszeichnung der Firma S&K ?

    GD Star Rating
    loading...
  19. Rudi.P sagt:

    (Jetzt kommt dieser Depp daher und erzählt einen vom Dicken Bär.)Das ist wohl Drückersprache?.
    Von einem Treuhänder stand im vertrag überhaupt nichts

    GD Star Rating
    loading...
  20. Pflaumel sagt:

    Das was FC Barcelona da geschrieben hast ist doch Erstunken und Erlogen!
    Denn die Raten werden erst nach 8 Jahren ausgezahlt und nicht direkt nach der Sofortauszahlung! Wie also soll es dabei zu Verzögerungen gekommen sein? Wie kann man nur soviel Mist schreiben???
    Ich habe selbst dort im Außendienst gearbeitet und Jungs machen einen guten Job. Die haben innerhalb von 10 Jahren ein Imperium aufgebaut und sitzen mittlerweile in Frankfurt.
    Ich verfolge das ganze weiter und wundere mich über Leute die irgendwas ins Netz stellen, deren Abläufe nicht mal stimmen.
    Die Auszahlung der 50% erfolgt nach 6-8 Wochen und das wird beim Gespräch auch so gesagt und in dem Vertrag festgehalten.
    Jetzt kommt dieser Depp daher und erzählt einen vom Dicken Bär.

    Wie sonst soll die Gesellschaft 10 Jahre auf dem Markt sein?
    Verkauft doch dann einfach an CashLife wenn euch das Angebot nicht gefällt! Nur geben die nicht mehr als 5% als der Rückkauf beträgt und kassieren nach Ablauf ordentlich ab.

    S&K arbeitet dagegen mit dem Geld ohne das der Kunde ein Risiko trägt oder in die Geschäfte einbezogen wird.

    Absicherung????
    Ja ein Treuhandkonto wird eingerichtet und das ganze notariell beglaubigt.

    Seid ihr so blöd oder wollt ihr nur ahnungslosen Mist schreiben um denen zu schaden?

    Da stecken doch sicher neidische Mitarbeiter der Banken und Versicherungen oder schwachen Konkurrenz dahinter.

    GD Star Rating
    loading...
  21. Rudi.P sagt:

    Hallo.Auch ich bin drauf Reingefallen vor 2 tagen hab ich den netten onkels,von der S&K,die mich daheim besucht haben ein autogramm gegeben.Nun bin ich kein finanzexperte sonst hätte ich vor 18 jahren keine LV abgeschlossen.Habe dummerweise erst nach dem besuch mich über diese firma Informiert und habe folgendes gefunden vom BDS Deutschland http://www.bds-deutschland.de/a/warnungen/warnung-vor-dubiosen-lv-aufk-ufern.html Auch nach dem lesen in diesem forum bin ich schlauer geworden(spät aber nicht zu spät).Also bin ich heute zum Anwalt der versucht mich jetzt daraus zu holen.Mein tipp machts nicht wie ich und Informiert euch erst über die denen ihr euer Sauerverdientes geld anvertraut sonst könnte es passieren das es in 5-6 jahren auf den Cayman Islands in der hängematte liegt.Gruß R:P

    GD Star Rating
    loading...
  22. B.Ritter sagt:

    Hallo Herr Andreas K.

    ich würde Ihnen gerne helfen.

    Vieleicht möchen Sie mich unter: e.Mail: Britter1@gmx.de kontaktieren

    VG
    B. Ritter

    GD Star Rating
    loading...
  23. Andreas K. sagt:

    Hallo , hier das Neueste von der S*K Sachwert- Front.

    Letzte Woche wieder zigmal angerufen und gebettelt und gebittelt – und dann Mittwoch 19.05.09
    dann die Fr. M geht jetzt mit dem Nachtrag zur Geschäftsleitung läßt unterschreiben.
    Donnerstag geht es mit der Post raus das Geld wird angewiesen. WAU!!
    (der Nachtrag war ja laut Aussage vorletzte Woche schon bei GL….)
    Heute Dienstag 25.05.09 nichts im Briefkasten – wieder bin ich reingefallen.
    Nun macht das Advokat und der Anwalt. Ich kann nur meiner Bürgerpflicht nachkommen und andere
    warnen – gut zu Überlegen. Übrigens geht auch der Vertreter Hr. G. aus O. nie und nicht Telefon
    weis bestimmt warum . Ich bitte herzlichts noch um Tipps wie man viel mehr Verbraucher erreicht.
    Ich berichte weiter Gruß A.K.

    GD Star Rating
    loading...
  24. Norbert L. sagt:

    Vielen Dank Struckischreck, für diese Klare Aufschlüsselung , ich hoffe nur das sehr viele Leser (Kunden) Ihren Bericht in den “Suchmaschinen” finden und auch die Finger weglassen .

    Leider gibt es immer noch zu Gutgläubige Leute die den Versprechen Div. Firmen glauben.
    Hier MUSS einfach aufgeklärt werden ! ( und das hat nichts mit Geschäftsschädigung zu tun ! )

    Wer eine Firma Leitet oder Gründet um mit dem Geld der “Kunden” Geschäfte zu machen , in den AGB`s
    Geschönte Formulierungen verwendet , mit Vorsatz sich Bereichert und nicht sein Wort als Seriöser Geschäftsmann/Frau hält , darf sich nicht wundern das er /sie eines Tages an den Falschen gerät und der “Schuss” nach hinten los geht .
    ich hoffe nur das Irgendwann mal ein Staatsanwalt oder ein Richter auf solche Dubiosen Geschäftspraktiken hereinfallen .

    Grüße
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  25. Struckischreck sagt:

    Größte Vorsicht ist geboten!

    seit einigen Jahren gibt es Angebote in Deutschland für den Ankauf von Lebensversicherungen. Eines der bekanntesten und ein seriöses Unternehmen ist dabei die cashlife AG http://www.cashlife.de. Darüber hinaus gibt es eine Handvoll weiterer, seriös erscheinender Anbieter (www.policenbestprice.de, http://www.fidor.de, http://www.cfi-fairplay.de, http://www.lifefinance.de).

    Wie ist die Vorgehensweise der seriösen Anbieter?
    - Anbieter kauft den Versicherungsvertrag an oder vermittelt den Ankäufer
    - Der Kaufpreis wird vollständig bei Ankauf bezahlt
    - Der Versicherungsschutz bleibt bestehen, da der Versicherungsvertrag weiter läuft, Beiträge werden vom Ankäufer weiter bezahlt
    - Ankäufer verdient seine Marge aus Schlussüberschussanteilen und wegfallenden Stornoabschlägen
    - es werden nur bestimmte Versicherungsgesellschaften, nur klassische LV’s, nur Mindest-Rückkaufswerte und nur bestimmte Restlaufzeiten angenommen

    Seit etwa drei Jahren drängen jedoch weitere Trittbrettfahrer auf den Markt. Manche davon hängen eng mit Vertrieben zusammen, die die klassische Lebensversicherung verteufeln und zur Kündigung raten, um anderweitige Kapitalanlageprodukte zu verkaufen (die meist jedoch vom Risiko-/Renditeverhältnis noch wesentlich schlechter abschneiden als gute LV-Gesellschaften), zum Beispiel V-Plan A der Kapital & Business GmbH.

    Es ist jedoch bekannt, dass bei einer Kündigung und dem damit verbundenen Rückkauf einer Lebensversicherung erhebliche Stornoabschläge anfallen und somit der potenzielle Kunde davor eventuell zurückschreckt.

    Ergo: Verkaufen Sie doch Ihre Lebensversicherung und bekommen Sie mehr als den Rückkaufswert! Und jetzt kommen die unseriösen Anbieter ins Spiel.

    Wie ist deren Vorgehensweise?

    - Anbieter kauft den Versicherungsvertrag an oder vermittelt den Ankäufer
    - Der Versicherungsschutz bleibt nicht bestehen, da der Versicherungsvertrag nach Ankauf gekündigt wird
    - Der Kaufpreis wird nur teilweise bei Ankauf bezahlt, der Rest entweder in Raten oder nach Ablauf einer bestimmten Frist
    - Ankäufer beschafft sich aus der Differenz zwischen Rückkaufswert und erster bis letzter Kaufpreisrate indirekt ein Darlehen
    - Rendite auf das Darlehen wird durch das sonstige (unbekannte!) Geschäftsmodell des Ankäufers verdient (oder auch nicht)

    Woran erkennt man jetzt jedoch die unseriösen Angebote? Diese Anbieter

    - kaufen jeden Versicherungsvertrag, auch Rückkaufswerte < 5.000€
    - keine Mindestlaufzeitbegrenzung
    - bis zu 100% mehr als bei einer Kündigung
    - garantierte Verdopplung ihres Rückkaufswertes (noch besser!)
    - prognostizierte Renditen deutlich über Kapitalmarktrenditen
    - Kaufpreiszahlung zumindest teilweise in Raten
    - kaufen auch Fondspolicen und Bausparverträge (würden wahrscheinlich auch Uhren oder Autos kaufen, egal)
    - Verträge werden nicht geprüft auf Werthaltigkeit
    - Hinterbliebenschutz bleibt nicht erhalten
    - Keine HRB-Nummer auf den Kaufvertrag, Käufer der LV weicht vom Anbieter ab

    Kurz zusammengefasst: Ihr Vertrag wird platt gemacht, das Geld bleibt zumindest teilweise bei dem Unternehmen und Sie geben diesem für die nächsten Jahre bis zur Auszahlung einen Kredit in der Hoffnung, die hohen Zinsen und das Kapital später ausgezahlt zu bekommen.

    Wenn Sie der Meinung sind, der von Ihnen ins Auge gefasste Anbieter sei trotzdem seriös, dann fragen Sie sich selber einmal:

    - Verkaufen Sie Ihr Auto an einen Autohändler, der Ihnen zwar 30% mehr als den Marktpreis bezahlt, Ihnen einen Teil des Geldes erst in X Jahre erstattet?
    - Leihen Sie dem Bettler auf der Straße 20.000€, wenn er Ihnen eine Rendite von 15% p.a. verspricht und Ihnen das Geld in Raten über 8 Jahre zurückbezahlt?
    - Wenn Sie das Geld hätten, würden Sie dem Unternehmen, das Ihre Lebensversicherung kauft, das Geld leihen?
    - Haben Sie sich schon darüber informiert, wem Sie das Geld eigentlich leihen?
    - Welche Sicherheiten haben Sie, dass Sie das Geld in X Jahren auch bekommen?
    - Wissen Sie, wie ein Schneeballsystem funktioniert?
    - Steuer wird auch entgegen vieler Aussagen auch beim Policenverkauf fällig (Abgeltungssteuer als Differenz zwischen einbezahlten Beiträgen und Kaufpreis, auch für Verträge mit Beginn vor 2004 und Laufzeit kleiner als 12 Jahre)

    Es ist also größte Vorsicht geboten bei der Mehrzahl der Anbieter, wenn Sie nicht Ihrem (eventuell!) schlecht angelegten Geld von der Kapital-LV auch noch ihr gutes hinterherwerfen wollen!

    Speziell zur S&K Sachwert AG – Finger weg!

    Klicken Sie mal auf den Angebotsrechner. Es öffnet sich ein Fenster http://lucky-cash.de/kalkulator/. Lucky cash – alleine der Name sollte Warnung genug sein.

    Sehen wir uns die wesentlichen Punkte von S&K / Lucky cash an:

    - kaufen jeden Versicherungsvertrag, auch Rückkaufswerte < 5.000€ :
    hier: Mindestguthaben 2.000 €
    - keine Mindestlaufzeitbegrenzung
    nicht erforderlich
    - bis zu 100% mehr als bei einer Kündigung
    wird versprochen
    - garantierte Verdopplung ihres Rückkaufswertes (noch besser!)
    wird versprochen
    - prognostizierte Renditen deutlich über Kapitalmarktrenditen
    Die berechneten Renditen liegen je nach Variante zwischen 8,7% und 9,9%. Da man getrost davon ausgehen darf, dass auch Lucky cash und S&K noch daran verdienen wollen, muss die erzielte Bruttorendite vor Kosten in einem Bereich von 14-15% p.a. liegen. Realistisch? Wohl kaum.
    - Kaufpreiszahlung zumindest teilweise in Raten wird angeboten
    - kaufen auch Bausparverträge
    - Verträge werden nicht geprüft auf Werthaltigkeit
    davon würde ich mal ausgehen
    - Hinterbliebenschutz bleibt nicht erhalten
    es ist kein Hinweis zu sehen, dass es anders wäre
    - Keine HRB-Nummer auf den Kaufvertrag, Käufer der LV weicht vom Anbieter ab
    das konnte ich nicht überprüfen

    Noch ein paar Anmerkungen zu den Aussagen von S&K:

    Zitat „In den letzten drei Jahren haben wir entsprechende Immobilienkäufe aus Zwangsversteigerungen und Verwertungen im Wert von über 150 Millionen Euro getätigt.“

    Das heißt wieder einmal noch lange nicht, dass diese Immobilientransaktionen auch werthaltig und rentabel sind oder waren.

    Zitat „Ebenfalls wurden in dieser Zeit Immobilien für 26 Millionen Euro weiterverkauft. die wir zuvor im Gesamtwert von elf Millionen Euro erworben hatten. „

    Das kann alles bedeuten und nichts. Wann wurden diese Immobilien erworben, wie lange ist das her? Wieviel wurde ggf. in diese Immobilien investiert? Für Renditeberechnungen reichen die Angaben keinesfalls aus.

    Zitat „Außerdem wurden mit dem ,,S&K Real Estate Value Added':Fonds von United Investors & Cie., der zum 30. November 2009 geschlossen wurde, bereits in diesem Jahr über 30 Millionen Euro an Eigenkapital eingeworben, die im kommenden Jahr in weitere Immobilienkäufe investiert werden. „

    Auch das bedeutet überhaupt nicht, dass damit rentabel gewirtschaftet werden kann, von Renditen jenseits der 10% p.a. einmal ganz abgesehen.

    Zitat „Und schließlich ist das Geld aus den aktuellen Rückkaufwerten oder Bausparguthaben entweder in qualitativ hochwertigen Immobilien investiert… „

    Sicherheit (selbst die vermeintlich reale Sicherheit von Immobilien) kostet etwas und zwar Rendite.

    Zitat „oder liegt auf einem Konto, auf Wunsch kann es sich hierbei um ein überwachtes Notarunterkonto handeln. „

    Konto, Notarunterkonto, das heißt kurzfristig liquide Anlage. Dafür erhält der Anleger zur Zeit allenfalls Minirenditen von um die 2%. Das bedeutet für das Gesamtportfolio folgendes: Werden nur 20% des Anlagekapitals zu 2% angelegt, dann müssen die übrigen 80% eine Rendite von 12% erzielen, damit das Gesamtportfolio eine Redite von 10% erreicht.

    Zitat „Sicherer lässt sich zurzeit nicht investieren. „

    Langfristig lässt sich mit "sicheren" Immobilien eine Bruttorendite von 5-6% erzielen, Kosten fallen allerdings auch noch an. Das wissen sämtliche großen und kleinen offenen und geschlossenen Immobilienfonds, Versicherungen und Pensionskassen. Ausgerechnet S&K will uns weismachen, dass sie in der Lage sind, die dreifache Rendite zu erzielen? Das ist völlig unmöglich. Insofern ist das Angebot nur eines – unseriös.

    Finger weg!

    Struckischreck

    GD Star Rating
    loading...
  26. Andreas K. sagt:

    Hallo! Ihr, die schon unterschrieben haben,

    auch ich glaube nicht mehr an Serösität.
    am 3. März 2010 unterschrieben – seit ca. 22.April versuche ich an das Geld zu kommen.
    Zig Anrufe – nur Vertrösten, man muß schon sagen freche Lügen – es wird bevorzugt behandelt
    …es wird auf Prirorität gesetzt- nichts!! Anrufe bei dem Vertreter werden nicht angenommen.
    Dabei hat der noch behauptet er macht das nun viel lieber als voher in Versicherungen.
    Es ist der Typische Vertreter – Hauptsache der Abschluß ist da.
    192 Raten – 16 Jahre – nie und nimmer gibts diese Firma S*K solange.
    Der Udo hat`s gut – ist nah am Geschehen dran, kann die Richtigen mal packen,
    ich muß nun w.w.w soviel wie möglich mitteilen, dort wird man nicht gehört.

    MfG A-K

    GD Star Rating
    loading...
  27. Hans-Jürgen Memling sagt:

    Hallo ihr lieben Leute!

    Ich muss an dieser Stelle mal ganz ehrlich sagen, dass ich ein Unternehmen, welches ein dubioses Callcenter, dessen Name und Anschrift nicht heraus gegeben werden, beauftragt, “Kunden” anzurufen, um denen einen Versicherungsvertrag abzuschwatzen, nicht sonderlich vertrauenserweckend finde, zumal ich dieser Firma niemals eine ausdrückliche schriftliche Einwilligung zur Telefonwerbung gegeben habe und mir auch sonst nicht erklären kann, wie diese Leute an meine Daten gekommen sind.
    Bei Beschwerden über diese Vorgehensweise wird die Verantwortung schön auf das beauftragte Callcenter abgewälzt.

    Das stinkt nach Lug ung Trug!
    FINGER WEG!!!

    LG Hans

    GD Star Rating
    loading...
  28. Norbert L. sagt:

    da hat der Fehlerteufel wieder zugeschlagen;
    es müßte natürlich heißen: Breitling-Bentley

    GD Star Rating
    loading...
  29. Norbert L. sagt:

    Es würde mich natürlich interessieren ob Hr.Sickinger
    bis jetzt schon Geld gesehen hat , schade das er keine Antwort dazu geschrieben hat.
    Ob Hr. Neubert da nicht mehr dabei ist kann man auf der Homepage von S&K sehen , aber schon mal was von “Stillem Teilhaber ” gehört ,ist von mir zwar nur eine Vermutung , denn wer verlässt den schon eine Firma die mit Ihren “eigenen Protzwerten” ( Luxus-Autos, Luxus-Uhren , Residenzen )den Kunden blendet !?
    Ich schau mal die Woche ob es den Zwei Jungs in Frankfurt in Ihrem neuen Domizil gefällt ,bin zufällig fast jeden Tag in Ffm ,vieleicht lass ich mich ja mal beraten ( hehehe) na wenigstens haben die in der Nähe ein Parkhaus für ihren Fuhrpark.
    ( hahaha)
    Dieser Sarkastische Komentar mußte einfach mal sein.
    Schönen Abend noch an die Breiling-Bentleys ( und immer schön sauber halten)

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  30. Udo Peppinghaus sagt:

    (und keine Angst wegen evtl. Kosten ,die sind Einklagbar)

    fassen Sie einem nackten Mann in die Taschen …

    Wenn Herr Sickinger Pech hat, ist nicht nur seine LV komplett verraucht, er bleibt auch noch auf den Kosten hängen. Bei diesem Geschäftsmodell, das sichtbar mehr den Luxuswahn der Inhaber, als die Sicherheit der “Anlagen” zum Ziel hat, ist dies durchaus wahrscheinlich.

    Übrigens: einer der früheren Protagonisten der S+K, Herr Alex Neubert, hat Anfang des Jahres die Firma verlassen. Ich glaube, er hat es ehrlich gemeint und die Konsequenzen gezogen. Hut ab!

    “No Risk no Kapital” hat Tatjana B. in falschem Englisch geschrieben. In der Übersetzung soll die wohl heissen, daß man hier ohne Risiko sein Geld los wird.

    Gruß aus Bremen

    Udo Peppinghaus

    GD Star Rating
    loading...
  31. Norbert L. sagt:

    @Jürgen Sickinger
    Die AGB 2.4 besagt,
    Zitat:
    “Die monatlichen Auszahlungen (2.3)sind jeweils zum Ende eines Kalendermonats fällig. Die erste Auszahlung beginnt am Ende des Kalendermonats in dem der Käufer über den Rückkaufwert bzw. das Guthaben verfügen kann.”
    Zitat-Ende.
    Wenns ums Geld geht habe ich meine eigene Ansicht.In Ihre Fall würde ich den “Normalen” Rechtsweg beschreiten, d.h. Fristensetzung ( 1 Woche) das ganze per E-Mail oder Fax mit Sendebestätigung bei Nichtzahlung, SOFORT! die “Harte” Gangart einlegen , wegen Nichterfüllung des Kaufvertrages.
    Welche die ist sagt Ihnen jeder Rechtsanwalt .
    (und keine Angst wegen evtl. Kosten ,die sind Einklagbar)

    Grüße
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  32. Jürgen Sickinger sagt:

    Also ich habe meine LV Mitte Februar 2010 auch an die SK Schwert verkauft und obwohl meine Versicherung das Geld umgehend an die SK Sachwert ausbezahlt hat (Eingang am 4.3.2010) warte ich noch heute auf meine Anteil. Mehrfache Anrufe, Nachtrag etc. immer nur Vertröstungen. Selbst die Zusage das Geld per Blitzüberweisung anzuweisen (Aussage einer Mitarbeiterin vom 31.03.2010 (nach erneuter Vertröstung “Chef war nicht da, habe meine Abteilungsleiterin leider nicht mehr erreicht…) wurden bis heute nicht eingehalten.

    GD Star Rating
    loading...
  33. Oliver Dürr sagt:

    Der letzte Kommentar wurde von mir gelöscht. Die darin enthaltenen “Behauptungen” waren derart grenzlastig, dass ich diese nicht einfach so stehen lassen konnte. Ich möchte darauf hinweisen, dass die IP-Adressen geloggt werden und die Herkunft der Kommentare somit wenigstens im gröberen Bereich ermittelt werden können. Ein Kommentar mit der Herkunft Niederlande in dieser Angelegenheit ist mir nicht “ganz geheuer”.
    Darüber hinaus bitte ich darum eine objektive und faire Diskussion zu führen.
    Vielen Dank.

    GD Star Rating
    loading...
  34. Udo Peppinghaus sagt:

    oder so

    Udo.Peppinghaus@online.de

    GD Star Rating
    loading...
  35. Udo Peppinghaus sagt:

    @Norbert L.

    Adresse steht weiter oben in einem älteren Beitrag, aber hier gerne nochmal

    Udo.Peppinghaus(at)online.de

    Gruß

    Udo Peppinghaus

    GD Star Rating
    loading...
  36. Norbert L. sagt:

    @Udo Peppinghaus
    Was Hersch Beker anbelangt kann ich nur sagen: „Nicht gedacht soll ihrer werden“, wie der alte hebräische Fluch sagt.
    Ich würde mich freuen wenn ich mit Ihnen ein paar private Worte schreiben könnte, daher bite ich
    Hr.Oliver Dürr ,Inhaber dieser Seite, Ihnen meine E-Mail Adresse zu übermitteln.

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  37. Udo Peppinghaus sagt:

    Wo sind eigentlich die Damen Alexandra Modlin, Lissi59 und Tatjana B. ? So es sie denn wirklich gibt, was ich für eher unwahrscheinlich halte, haben sie sich bestimmt ins Höschen gemacht, wenn sie diesen Threat beobachten. Was für real existierende Frauen eher die Regel ist, nämlich nachzufragen, wenn sie etwas ernsthaft verfolgen, ist verständlicherweise erfundenen “Personen” abgängig.

    Herr Neubert, stecken Sie dahinter?

    Ist der ehemalige Vorstand der S&K Sachwert Vertriebs AG Hersch Beker identisch mit dem Frankfurter “Bordellkönig” Hersch Beker?

    GD Star Rating
    loading...
  38. Norbert L. sagt:

    Ich finde das hier KEINE Kontroverse Diskussion über die Sachwert AG geführt wird , sondern es kann sich mitlerweile jeder ein Bild von der Vorgehensweise im “Abkauf von Lebensversicherungen ” der o.g Firma machen.

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  39. Norbert L. sagt:

    Diese Geschäftsidee ist zum Scheitern verurteilt bevor sie richtig angefangen hat.
    Viele “Schlaue” Dummköpfe sind damit schon auf die Nase gefallen , aber zwei Selbstherrliche
    “TSCHACKA DU SCHFFST ES “- Typen glauben wirklich sie könnten alles um sich herum “Blenden”.
    Mir tun nur die abgezockten “Kunden” leid die mit Ihrer Hände Arbeit, Geld in ihre Monatlichen Prämien bei ihrer Versicherung einbezahlt haben,jetzt mit leeren Versprechungen geködert werden und in ein paar Jahren alles weg ist weil das Geschäftsmodel jemanden nicht mehr gefällt und aufgelöst wird.
    Jungs ein Heißer tip von mir , löst das Ganze auf bevor ihr Eure Zukunft ganz in den Sand setzt.

    Es gibt Moralische Grundsätze , an die sollte man sich, so Mann ein Mann von Ehre ist, tunlichst halten.
    Moral hat nichts mit Recht und Gesetz zu tun!

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  40. Watson sagt:

    ACHTUNG:

    Finger Weg von S+K Sachwert AG, S+K Erste Immobilien Handelsgesellschaft GmbH und allen Untergruppierungen oder Firmenzweige dieses Unternehmens.

    Ich bin Privatermittler und arbeite für eine große Anwaltskanzlei. Für mich ein Kinderspiel an notwendige Informationen zu kommen. Selbst durch eine Beratung betroffen, wollte ich mir mehr Informationen verschaffen ob mein Geld dort auch gut aufgehoben ist, da mir die ständigen Reduzierungen der Rendite meiner Lebensversicherung langsam auf die Nerven gingen.

    Ich beabsichtigte schon eine ganze Weile meine Verträge zu verkaufen. Der Zufall entschied und ich wurde durch ein Call Center angerufen. Wenige Tage später, saß dann der angekündigte Herr in meinem Wohnzimmer.

    Ein junger Italiener stellte sich vor und erzählte mir dann wie einzigartig die S+K im Markt ist, größter Immobilienhändler Deutschlands, größter Versicherungsaufkäufer Deutschlands und was weis ich nicht noch alles wofür die S+K die Größten sind.

    Welch ein peinlicher und inkompetenter Auftritt. Dieser Herr repräsentiert das Unternehmen.

    Wert auf fundamentierte Ausbildung scheint die Geschäftsleitung des Unternehmens wohl keinen Wert zu legen. Fachbezogenes Hintergrundwissen war zumindest wenig vorhanden.

    Das eher penetrante Auftreten hatte nicht viel mit anständiger Produktpräsentation zu tun. Denn der Argumentenkatalog dieses Herrn war mehr als Fragwürdig und sehr bescheiden..

    Als ich die Frage stellte welche Sicherheit mir die S+K denn bieten könne, wurde ich mit kaum verständlichen Gestammel konfrontiert.

    Ich brach das Gespräch ab und versprach mir das ganze noch Mal zu überlegen, da wurde der AD plötzlich hartnäckig und ich bekam das Gefühl, er wolle mich zum Abschluss drängen.

    Die S+K Sachwert AG existiert erst seit etwas mehr als einem Jahr. Weitere Unternehmen aus dieser Gruppe mit unterschiedlichen Bezeichnungen gibt es schon etwas länger.

    Bilanzen sind von jedermann im Unternehmensregister einzusehen.

    Wenn ich die Summen aus den Bilanzen und das mir vom Außendienstmitarbeiter überlassene Prospekt mit der dort abgedruckten Steuerberaterbescheinigung von 110 Mio lese, muss davon ausgegangen werden, dass es sich dabei um eine Gefälligkeit der Steuerkanzlei hanbdeln muss. Werden etwas gar Unterlagen veröffentlicht, die gefälscht sind nur um ein Unternehmen besser da stehen zu lassen?

    Die Vorstände Schäfer und Koller sind Ende und Anfang 30, was kein Negativmerkmal sein muss. Nur in diesem Falle mag sich das vielleicht etwas anders verhalten. Bekannt ist, dass hier gerne mit dem neu errungenen Reichtum geprotzt wird. Man investiert in teure Luxusautos und Uhren der Marke Rolex, sowie in Repräsentative Eigenheime.

    Mit dem Fuhrpark, der inzwischen „laut Insiderinformationen“ einen Wert in 2 stelliger Millionenhöhe erreicht haben soll, möchte man wohl den bescheidenen Reichtum nach außen hin tragen um zu suggerieren, „wie haben Erfolg“.

    Ich möchte hier noch nicht von Betrug sprechen, aber ein Schneeballsystem ist diese Praxis alle Mal. Wenn hier nicht ständig frische Geld einfließt, wird es bereits bei den ersten Auszahlungen in 8 Jahren erhebliche Probleme geben, sofern das Unternehmen dann überhaupt noch existiert.

    Durch weitere Brancheninformationen konnte ich ermitteln, dass im Monat zwischen 500 und 800 Termine statt finden sollen, woraus ca. 1,5 Mio. bis 2,0 Mio. Euro aus Lebensversicherungen angekauft werden.

    Wenn man den Informationen glauben darf, sollen dafür rund 300 000.- Euro für die Call Center ausgegeben werden. Wenn man nun einen Verwaltungskostenanteil inklusive der Provisionen für den Vertrieb und der Call Center Kosten zugrunde legt, müsste sich diese bei rund 35 – 40% einpendeln. Da sind von den 1,5 Mio. der Ankaufssumme schon mal 600 000.- Euro ausgegeben. Bleiben also nur noch 900 000.- übrig, welche in 8 Jahren auf 3 Mio. netto verwandelt werden soll, wenn man den Versprechungen des Unternehmens glaubt.

    Zudem konnte ich in Erfahrung bringen, dass wohl eine rege Mitarbeiterflucht im Gange ist. Mitarbeiter müssen teilweise über Monate auf die Provisionen warten.

    Also wird der Erfolg des Geldsammelns auch noch auf dem Kostenrücken der Mitarbeiter ausgetragen. Auch Kunden sollen teilweise Monatelang auf ihre Teilauszahlungen warten.

    Vor wenigen Wochen fand eine so genannte Jahres Tagung statt. Als Gasthörer verschaffte ich mir Zutritt und wohnte dieser meist aus österreichischen Bürgern stammende Gesellschaft bei. Der Vorstand „Stephan Schäfer“ versuchte sich durch Wortgestammel und ebensolche unqualifizierten Antworten auf Fragen aus dem Publikum, sich über die Zeit zu retten.

    Veröffentlichte Pressetexte über dieses Unternehmen sollen meist gekauft sein und basieren nicht auf solide recherchierter Grundlage.

    Bei solch einer Geschäftspolitik, ist von einer Geschäftsbeziehung abzuraten. Irgwendetwas stimmt hier nicht.

    Es kann nicht glaubhaft davon ausgegangen werden, dass dieses Unternehmen in der Lage ist mir mein Geld in 8 Jahren zu verdoppeln.

    Ich hoffe ich konnte einigen Zweiflern helfen. Sehen Sie sich im Markt um, es gibt auch solide Unternehmen, die das halten was sie versprechen.

    Ihr Watson

    GD Star Rating
    loading...
  41. Norbert L. sagt:

    Nach Einsicht der unterschriebenen “Kaufverträge” die meine Eltern im Orginal zurückerhalten haben , kann ich nur den Kopf schütteln.
    Der Briefkopf lautet : S&K Sachwert, Kennedyallee 123, 60695 Frankfurt. Diese Adresse ist dort nicht bekannt !. ( Aktuelle ist mir bekannt)
    Das heißt, macht ein Kunde von seinem Wiederufsrecht Gebrauch und schickt es an diese Adresse , ist es natürlich nicht zustellbar und die Frist verstreicht.
    0 € Vorabzahlung , Zahlbar in 8 Jahren ( in der Hoffnung das die “Alten” bis dahin eh nicht mehr leben und die Kohle gehört uns(S&K) allein )
    (jetzt soll bloß hier jemand schreiben das meine Eltern es ja so unterschrieben haben)
    da sie es nicht lesen konnten wurde ihnen was vorgelesen ,was man einem “Kunden ” vorliest den man Abzocken will !
    Des weiteren mußten für alle Verträge jeweils eine Verlusterklärung gemacht werden. was da drauf steht läßt mir die Haare zu Berge stehen .
    All die Punkte aufzuzählen , die bei mir eine geballte Faust erzeugen , möchte ich jetzt nicht weiter da ich mich jetzt mit schöneren Dingen umgeben werde .
    Diese “Verträge” werden zur Überprüfung an eine SEHR KOMPETENTE PERSON weitergeleitet .
    Auf den weiteren Verfahrensweg bin ich dann sehr gespannt !

    ein Schönes und Besinnliches Wochenende
    wünsche ich all denen die mit dieser Geschichte zu tun hatten oder noch haben werden.

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  42. Oliver Dürr sagt:

    @Alex Neubert
    Ich denke wenn man sich die Kommentare “neutral” betrachtet, dann kann man nicht behaupten, dass ich hier ganz speziell die Sachwert S&K thematisiert habe. Dies beziehe ich vor allem auf meine Antworten bzw. Äußerungen zu den Kommentaren der Leser. Auch ist die S+K nicht alleine vertreten auf dieser Webseite. Dennoch ist aus meinen Statistiken (Suchmaschinen) eindeutig zu erkennen, dass das Interesse dieses Themas von den Lesern selbst ausgeht, welches sich hier auch wiederspiegelt.
    Thema bezüglich Aufkauf/Beleihen von Policen: hier und hier

    GD Star Rating
    loading...
  43. Norbert L. sagt:

    es sollte natürlich heißen : Stressfrei

    GD Star Rating
    loading...
  44. Norbert L. sagt:

    Ich kann mir Denken das diese Seite im Web noch nicht so verbreitet ist , sonst würden auch andere
    “Firmen” Thematisiert werden.

    eine Sonniges und Stessfreies Wochenende
    wünscht
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  45. Alex Neubert sagt:

    Mal eine Frage so zum Inhaber der “Impressums”

    warum wird eigentlich immer nur die S+K Thematisiert?

    GD Star Rating
    loading...
  46. Norbert L. sagt:

    und innerhalb 5 Min.gefunden:
    Zitat:
    “Nutzt ein Unternehmen für den Betroffenen erkennbar persönliche Daten, hat der Betroffene generell einen Rechtsanspruch auf Auskunft über die Speicherung dieser Daten und den Verwendungszweck dieser Daten. Geht die Speicherung über einfache Adressdaten hinaus, hat der Betroffene generell einen Rechtsanspruch auf Löschung der Speicherung dieser Daten, wenn er mit dem Unternehmen keine Vertragsbeziehungen hat (siehe auch Bundesdatenschutzgesetz, Rechte der Betroffenen).

    Wird ein Unternehmen beispielsweise durch Werbeaktionen lästig, sollte der Betroffene in jedem Einzelfall durch Formschreiben unter Angabe der Adresse Auskunft einholen. Erfolgt keine Auskunft durch das Unternehmen, sollte der Betroffene die rechtlichen Mittel nutzen, per Abmahnung durch einen Rechtsanwalt oder Klage bei Gericht Auskunft und Löschung durchzusetzen.”

    GD Star Rating
    loading...
  47. Norbert L. sagt:

    Soeben bekam ich einen Anruf meines Vaters das Unterlagen zurückgeschickt wurden an ihn die meine Eltern unterzeichnet haben ,eine Überprüfung kann ich erst nächste Woche vornehmen.
    Aber eine Bestätigung das sämtliche Daten meiner Eltern aus Internen und Externen Datenbanken zu löschen sind wie angefordert , war natürlich nicht dabei und ich habe auch per Mail keine derartige Bestätigung erhalten.
    Mal sehen was unser Deutsches Datenschutz-Gesetz dazu sagt.

    GD Star Rating
    loading...
  48. Norbert L. sagt:

    @ Oliver Dürr ,
    ich habe Ihnen eben eine E-Mail geschickt und hoffe das die nicht in Ihren Spamordner geschickt wurde.

    GD Star Rating
    loading...
  49. Autor sagt:

    @ Norbert L.
    Die “klare Frage” kann ruhig bestehen bleiben. Auch gar kein Grund für eine Entschuldigung vorhanden. Weder finde ich die Frage überflüssig, noch fühle ich mich auf den “Schlips getreten”.
    Wer liest denn auch automatisch bei jeder Webseite das Impressum gleich mit? Ich zumindest nicht.
    Vielleicht erklärt dieses “Outing” auch die eine oder andere meiner (In-)Fragestellungen.
    Ebenfalls Grüße,
    Olli

    GD Star Rating
    loading...
  50. Norbert L. sagt:

    @ Oliver Dürr ,
    da hat mir der Zorn der letzten Tage wohl die Augen etwas vernebelt, normalerweise lese ich immer eine Seite von Oben bis ganz Unten . Hiermit ziehe ich meine “klare Frage” natürlich zurück !
    Sorry nochmal.

    Gruß
    Norbert L.

    GD Star Rating
    loading...
  51. Oliver Dürr sagt:

    Na, das sind mal Fakten und “untermauerte” Hinweise. Vielen Dank.

    Warum ich hier eigentlich schreibe? Na, dann mal klare Antwort:
    Irgendwie habe ich diese Diskussion ins Rollen gebracht, weil ich nicht nur der Autor des einleitenden Artikels, sondern auch der Inhaber dieser Seite bin. (Impressum)
    Deswegen bin ich so “unverschämt” und kommentiere auch ;)
    Darüber hinaus möchte ich auch dass die Kommentare, trotz verständlicher Verärgerung nicht ein gewisses Level verlassen. Als Inhaber dieser Seite habe ich auch eine Verantwortung darüber, was, worüber und wie kommentiert wird. In argen Fällen müsste ich ggf. sogar die “Delete-Taste” drücken, da auch hier gesetzliche Grenzen gesetzt sind.
    Zu guter Letzt bin ich darum bemüht, in welcher Thematik auch immer, Erfahrungsaustausch zu diversen Anbietern mit einzubringen, diese sind mir sehr willkommen. Ich ,wie jeder andere auch, kann daraus nur lernen.

    GD Star Rating
    loading...
  52. Norbert L. sagt:

    hier mal “nur” 2 Seiten von Genervten Call-Angerufenen , :

    http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/022129205723

    ch möchte nicht nachgooglen wieviel hunderte Seiten über Call-Center Beschwerden es gibt, aber es sind bestimmt sehr viele , und alle Menschen die sich dort auslassen über den Psychoterror das sind wohl alles welche die an Verfolgungswahn leiden oder wie !??

    @ Oliver Dürr , klare Frage mal von mir : warum schreiben Sie eigentlich hier ?

    GD Star Rating
    loading...
  53. Oliver Dürr sagt:

    @Johannes Heinrich
    Ehrlich gesagt, ich würde das Protokoll der Telefonanlage auch nicht anfordern wollen, vor allem will ich in dieser Diskussion keine Partei ergreifen, da ich “frei” von den unmittelbaren Erfahrungen in dieser Angelegenheit bin. Nur in anderen Bereichen fallen immer wieder Behauptungen, die auf wackeligen Füßen stehen und bei Hinterfragung plötzlich umfallen. Deshalb hinterfrage ich, direkt oder auch indirekt, lieber noch mal, bevor ich es selbst davon überzeugt werden könnte. Ist dies alles zu belegen, dann um so besser.

    GD Star Rating
    loading...
  54. Johannes Heinrich sagt:

    @Oliver Dürr
    Ich kann Ihnen gerne mal das Protokoll meiner Telefonanlage zukommen lassen, muß ich aber nicht.
    8 Cold-Calls im Abstand von je 15-20 Minuten und das mehrere Tage sprechen eine deutliche Sprache. Dort sind B- und D-Kanal protokolliert mit Datum und Uhrzeit. Diese Daten sind ausreichend für die gemachte Meldung an BNetzA und Wettbewerbszentrale. Der Rest im letzen Blog war nur die Frage ob die Fa.S&A Sachwert AG nur bei der Kunden-Aquise ungesetzliche (§7UWG) Wege geht, und die eigentlichen top sind. Über letzteres erlaube ich kein Urteil, da ich keine Versicherung verkauft habe und auch keine verkaufen werde. Über den Teil mit Cold-Calls dagegen erlaube ich mir sehr wohl ein Urteil, hier gibt es übrigens noch viele andere Betroffene. Aber auch eine Firma wie diese, welche sich sonst sehr seriös darstellt, sollte sich an deutsche Gesetze halten. Dabei spielt es auch keine Rolle ob die Anrufe von der Firma direkt oder wie in diesem Fall von einem beauftragten Call-Center kommen welches zweifelsfrei als Auftraggeber die S&K anbgibt. Wenn wir in der Fa. ein CC beauftragen das mit diesen Methoden arbeitet ist die Zusammenarbeit ganz schnell beendet. Auch wenn diese “Methoden” über 30% mehr Erfolg versprechen. Der Image-Schaden ist es nicht wert.

    GD Star Rating
    loading...
  55. Norbert L sagt:

    In einer Zeit in der die Technik inteligenter ist als die Hirne von dem Abschaum ,der nur darauf aus ist durch kriminelle Energie seine Mitmenschen abzuzocken ,ist es kein Problem
    sich solchen Blutsaugern zu entledigen .!
    Zum Schluß von mir noch ein Satz den sich “Bestimmte” Leute auf den Schreibtisch legen sollten.:
    ” ERKUNDIGE DCH VORHER ; WEN DU ALS ZUKÜNFTIGEN FEIND HAST ”
    meine Eltern konnten sich gegen diese Ratten nicht wehren weil sie alt und gebrechlich sind.
    Aber Ich ……………………..

    GD Star Rating
    loading...
  56. Oliver Dürr sagt:

    Das Gesetz ist mir bekannt, es wird auch von der Bundesnetzagentur fleißig durchgesetzt und Vergehen ebenso geahndet. Das bezweifle ich auch in keinster Weise und stelle es nicht mit einem “Feldzug” gleich. Mir ist aber auch bekannt, welche umfangreichen Daten vom “genervten Anrufer” gefordert werden, um einen solchen unerlaubten Caller dingfest zu machen. Dies beziehe ich auf “untermauern”.

    GD Star Rating
    loading...
  57. Norbert L. sagt:

    @Oliver Dürr
    Zu dem “Akuten Feldzug ” kann ich Ihnen gerne ein Aktenzeichen zukommen lassen ,
    das ist kein “Feldzug” das ist ein Vorgehen des Deutschen Gesetzes , gegen diesen “Luftbalon”
    und ICH bin die NADEL !

    GD Star Rating
    loading...
  58. Oliver Dürr sagt:

    @Johannes Heinrich
    Diese Darlegung (Behauptung) wäre allerdings noch etwas zu untermauern. Ich stehe in Bezug zum Verkauf von Versicherungs-Policen zwar neutral gegenüber, da ich “unbetroffen” bin, aber solche Darstellungen sind ohne weiterreichende Informationen relativ “starker Tobak”. Dieser Kommentar ist zumindest in sehr ähnlicher Form auch in anderen Blogs wiederzufinden, was mich eher an einen “akuten Feldzug” erinnert.

    GD Star Rating
    loading...
  59. Johannes Heinrich sagt:

    Sie “Firma” S&K Sachwert AG arbeitet in der Tat seit fast einem Jahr mit verbotenen Cold-Calls um Kunden an Land zu ziehen. (Bis zu 15 Anrufe am Tag sind keine Seltenheit). Auf der Seite WhoCallsme kann man sich ein Bild davon machen.
    Wenn die übrigen Geschäftspraktiken genauso so “lauter” sind wie deren Kalt-Aquisen, kann man davon ausgehen das dem Kunden “nur Gutes widerfährt”

    GD Star Rating
    loading...
  60. Norbert -L. sagt:

    Zita von “Alex Neubert”
    “Wir alle tragen Verantwortung für die Zukunft dieses und unseres Landes und für uns selbst und wenn es bedeuten muss neue Wege zu gehen, müssen wir eben neue Wege gehen um die Altersversorgung aufzubauen und sicher zu stellen. Dazu hilft unser Konzept, für das wir uns nicht verstecken müssen.”

    Neue Wege gehen Sie allerdings mit der Firma , denn am 10.2.10 haben ADM oder Drücker die im Namen “Ihrer” Firma tätig sind meinen Eltern 80&78 Jahre alt , schwerst Geh-&Sehbehindert, “Ihr” tolles Konzept aufgedrückt , nachdem sie eine Woche vorher Kalt-Aquiriert wurden . (Rechtliche Schritte dazu stehen noch an)
    Werden jetzt schon die 80 Jährigen die eh nicht mehr lange leben dazu benutzt Ihre dauernd anhaltende Gier nach frischem Kapital zu befriedigen ! ? (schon mal mit Arbeit probiert !?)
    “Die Erleben ja dann die Rückzahlung nicht mehr”
    Aus welchem kranken Hirn ist diese Geschäftsidee entsprungen ! ?
    Dieser Vertrag wird am Montag sowiso Wiederrufen !,
    allerdings ohne eine Warnung von mir hier zu hinterlassen ,
    sollten meine Eltern zukünftig in irgendeiner Weise kontaktiert werden ( Tel., Pers. , Schriftl.,)durch Personen die direkt oder indirekt mit der Holding zu tun haben , werde ich persönlich in Ihrem Hause vorstellig werden aber dann in Begleitung eines Staatsanwaltes!
    und Sie werden sehen wie ein Sohn seine Eltern schützt !

    mit unfreundlichen Grüßen
    N.L.

    GD Star Rating
    loading...
  61. Horst sagt:

    Betr.: Broschüre der S&K Sachwert AG, Seite 7, 4 “Wo liegen die Risiken?”

    Zitat: “Die Ansprüche auf Auszahlung des Kaufpreises beruhen auf einem vertraglich geregelten Zahlungsversprechen der S&K Sachwert AG, dessen Werthaltigkeit abhängig ist von der
    Ertragskraft des Geschäftsmodells, sowie der Solvenz der S&K Sachwert AG.”

    1. Ein “Versprechen” ist nicht justitiabel, auch wenn es vertraglich geregelt ist.
    Eine seriöse Formulierung wäre: “Die Ansprüche…werden vertraglich garantiert.”

    2. “…Werthaltigkeit (ist) abhängig von der Ertragskraft des Geschäftsmodells…”
    a) “Geschäftsmodell(s)” ist ein schwammiger, justitiabel nicht fest definierter Begriff
    Warum nicht: “Ertragskraft des Unternehmens” + genauer Bezeichnung der Unternehmensgruppe?
    b) läßt die Ertragskraft nach, verringert sich auch der Auszahlungsbetrag
    umgekehrt: erhöht sich die Ertragskraft, bleibt der Auszahlungsbetrag
    Frage: Sind Aktien dann nicht besser?
    Das Risiko ist bei beiden Modellen gleich –
    bei Aktien profitiere ich bei positiver Ertragskraft

    3. “…Werthaltigkeit (ist) abhängig von der Solvenz der S&K Sachwert AG.”
    d.h.: scheitert das Geschäftsmodell, nicht das Unternehmen(!), wird nichts ausbezahlt.
    Frage: Wer entscheidet darüber, ob das “Geschäftsmodell” nicht mehr solvent ist?
    Hier ist entscheidend, wie der Begriff “Geschäftsmodell” definiert ist.

    Der genaueren Klärung bedarf die Anmerkung der Broschüre, Seite 5 unten:
    “Bei dem An- und Verkauf von Lebensversicherungs- und Bausparverträgen fallen Vermittlungs- und Bearbeitungskosten bis zu einer Höhe von 15% des Rückkaufwertes an. Diese Kosten vermindern NICHT die Bemessungsgrundlage des an den Verkäufer zu zahlenden Kaufpreises.”

    Im Todesfalle:
    Wer eine LV auch im Hinblick auf den Todesfall abgeschlossen hat, um die Familie abzusichern (weitere Ratenzahlungen für z.B. Haus, Rentenzahlungen reichen dafür oft nicht aus!), sollte sich im Klaren darüber sein, daß das Geld für die Vertragszeit gesperrt ist.

    Siehe Kommentar von Herrn Neubert vom 31. Januar 2010 in diesem Forum:
    Die Auszahlung einer LV bleibt unter den dort dargelegten Bedingungen steuerfrei.
    Die Auszahlung der S&K Sachwert AG ist steuerpflichtig (25% + Soli + evtl. Kirchensteuer)

    Vorsicht scheint auf jeden Fall geboten.

    GD Star Rating
    loading...
  62. Andreas Reich sagt:

    Sehr geehrter Herr Alex Neubert!

    Sie schrieben, dass die Sachwert AG bereits 1996 Erfahrungen im zweiten Markt gesammelt hat??
    Dann verstehe ich nicht warum in Ihrer Werbebroschüre nicht damit geworben wird!!!

    In Ihrer Werbebroschüre für “Lucky Cash” wird nur mit der “S&K GRUPPE” geworben UND mit z.B. einem Immobilien-Abwicklungsvolumen.

    WAS HAT DAS MIT DEM AUFKAUF VON KAPITALLEBENSVERSICHERUNGEN ZU TUN ???

    Das die Lebensversicherung nicht die Anlageform der Zukunft ist brauchen wir alle nicht zu diskutieren. Aber wenn diese so schlecht sind, wie Sie es darstellen (mit der BaFin), frage ich mich: Warum kaufen Sie diese Versicherungen so gerne auf??

    Sie geben Herrn Peppinghaus und mir in vielen Punkten Recht lenken aber von der wichtigsten Frage ab. Die Sicherheit und Erfahrung. Da wird meiner Meinung nach die “Gruppe” und die Holding vorgeschoben!

    Mfg A. Reich

    GD Star Rating
    loading...
  63. Kai sagt:

    Alex Neubert.
    “in diesem Falle muss der Lebensversicherer die volle Summe an den Aufkäufer auszahlen.”

    Diese Aussage ist mir nicht klar.

    Sie als S&K Sachwert bekommen, nach Abtretung z.B. LV+BUZ, die komplette beitragsfreie Versicherungssumme ausgezahlt ?

    GD Star Rating
    loading...
  64. oha sagt:

    Bin das erstemal hier und finde, dass dies ein recht sachorientiertes und Klärungen bemühtes Forum ist, zumindest in diesem von FC Barcelona eröffneten Thread.

    Herrn Neubert mache ich das Kompliment, dass er berechtigte Argumente von Herrn Peppinghaus nicht einfach in Abrede stellt sondern sie z.T. selbst akzeptiert und hoffentlich dann für Konsequenzen im Sinne einer noch überzeugenderen Selbstdarstellung/Seriosität sorgt.

    Ansonsten überzeugt mich hauptsächlich folgendes: Im gesamten Thread haben 2-3 verschiedene Leute von erfolgten Bonitätsprüfungen bis hin zur Bankakzeptanz als Sicherheit berichtet, und entspr. Prüfungen können selbst vorgenommen bzw. in Auftrag gegeben werden (der eine oder andere wird das auch tun).

    Abschließend noch ein Hinweis: Wer nicht 8 Jahre auf die andere (dann verdoppelt zugesagte) Hälfte des Geldes warten will, kann bei der SK Sachwert AG – so wie ich – nach anderen Vertragsbedingungen mit (jährlicher Teilauszahlung fragen. Die Rendite ist natürlich entsprechend geringerer, aber doch höher als bei Beitragsfreistellung meiner Versicherung, und auch höher als zz. Fest- oder Tagesgeld bei der Bank.

    Mein Vertrag mit der SK lautet: ca. 3/4 des Rückkaufswertes als Sofortzahlung nach Abwicklung der Formalitäten, was vor allem auch seitens der Versicherung seine Zeit braucht – alles zusammen ca. 2 Monate, wenn ich es recht erinnere), den Rest dann erhöht um insgesamt knapp 50% (statt 100%) in 8 gleichen Jahresraten. Die erste Rate war zwar noch nicht fällig, so dass ich dazu nichts sagen kann, ich gehe aber von ordnungsgemäßer Zahlung aus, zumal der Vertrag anstandslos angepasst (erhöht) wurde, da in den o.g. 2 Monaten Abwicklungszeit die Versicherung noch weiter die Monatsraten einzog. Übrigens, auf Basis dieses Vertragsmodells will nun auch meine Frau ihre LV an die SK Sachwert AG verkaufen.

    Gruß aus Wittenberg – OHA

    GD Star Rating
    loading...
  65. Alex Neubert sagt:

    Sehr geehrter Herr Peppinghaus,

    ich schmunzele etwas über Ihren Humor und er ist richtig an dieser Stelle.

    Im übrigen war der eingestellte Text vom 22.01.2010 um 23:47, nicht von mir formuliert, sondern eine Kopie der Bafin, bzw. des Handeslblattes, das die Bafin zitierte.

    Ich gebe Ihnen in vielen Punkten Recht.

    Jedoch bitte, warum gibt es wohl den Zweitmarkt, oder Investmentgesellschaften die sich der Darlehen der Kunden durch Ankauf derer Policen bedienen. Haben da nicht die ach so genannten zuverlässsigen Lebensversicherer ihre Hausaufgaben wohl nicht richtig gemacht?

    Es gäbe nichts anzukaufen und auch keine Diskussion, wenn der “alte” Markt richtig arbeiten würde.

    Und nun gäbe es Akternativen und dann ist es auch wieder nicht Recht.

    Bitte werter Herr Peppinghaus, bringen Sie die Tatsachen nicht durcheinander.

    Der Verkauf der Police bleibt Steuerfrei wenn:

    Der Vertrag des Verkäufers…

    noch durch Beitragszahlung laufrend bedient wird
    ein Todesfallrisikoschutz beinhaltet ist
    länger als 12 Jahre ohne Unterbrechung Bestand hatte
    nicht als Refinanzierung abgetreten ist
    und vor 2005 abgeschlossen wurde

    in diesem Falle muss der Lebensversicherer die volle Summe an den Aufkäufer auszahlen.

    Selbstverständlich und auch nachvollziehbar ist die Ausschüttung nach der Karenzzeit von 7 oder 8 Jahren je nach Anbieter nicht völlig steuerfrei. Dies sollte aber auch im Beratungsgespräch erörtert und angesprochen werden.

    Die steuerliche Behandlung ist folgend zu betrachten.

    Der Kapitalstamm, also der Ankaufsbetrag wird von der steuerlichen Bewertung abgezogen. Die Rendiete ( Differenz zwischen Einlage und Auszahlung ) wird mit der zur Zeit geltenden ABGELTUNGSSTEUER von 25 % zzgl. Soli und ggf. Kirchensteuer ( ist aber noch fraglich ) besteuert.

    Die Nettorendite läge dann dementsprechend bei knapp 7 %.

    Bitte erkären Sie mir, wo Sie eine solche Rendite von gerundet 7 % bekommen? Bank ? Versicherer ?

    Klar wer hochspekulativ anlegt, seine Papiere selbst überwacht und händelt und ständig am Markt ist, kann wohl bedeutend mehr erziehlen. Trägt aber auch das Risiko der bekannt starken Kursschwankungen.

    Aber vom Grundsatz her, gebe ich ihnen in vielen Aussagen Recht.

    LG
    Alex Neubert

    GD Star Rating
    loading...
  66. Udo Peppinghaus sagt:

    aus Schaden wird man klug, ein Grund mehr so etwas nicht mehr zu machen

    Gruß aus Bremen

    Udo Peppinghaus

    GD Star Rating
    loading...
  67. Robbin sagt:

    Und wo, sehr geehrte Udo Peppinghaus, ist der Gerichtsstand, beim Vertrag mit Ihrem Versicherungsunternehmen, dem Sie ja auch Geld leihen?

    Gruß Robbin

    GD Star Rating
    loading...
  68. Udo Peppinghaus sagt:

    Ich habe heute hier mal wieder diese Seite aufgerufen und war ziemlich erstaunt, was in der Zwischenzeit an Diskussionsbeiträgen hinzugekommen ist.

    Guten Tag Herr Neubert,

    Vielen Dank für Ihre Einladung. Was wollen Sie mir zeigen, das Sie nicht auch hier veröffentlichen könnten.

    Allen Ihren blumigen Worten zum Trotz, gestatten Sie mir – dem “Robin Hood des Zweitmarktes” – folgende Anmerkungen:

    - Sie sind nicht die einzigen, die eine Rendite von 9% versprechen, aber wohl die einzigen, die glauben, den Markt zu beherrschen (hätte Kostelany bei Ihnen noch was lernen können?).
    - die Unsicherheiten, schlechten Renditen, Abzocke usw. des Versicherungsmarktes sind kein Beleg für Ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Nach meinem Geschmack betreiben Sie zuviel Panikmache, anstatt über Ihre Leistungen zu sprechen.
    - Ihr Firmenkonstrukt ist undurchsichtig. Sie werben mit den Leistungen und Erfolgen der anderen Unternehmen Ihrer Holding (das tun Sie auch hier), aber Tatsache ist doch, daß der alleinige Vertragspartner eines möglichen Investors die junge, kleine Sachwert AG ist und natürlich auch nur diese haftet.
    - Sie zitieren:
    “Die Empfehlung:
    Investitionen in Sachwerte wie Beteiligungen an Immobilien, sichern langfristig stabile Renditen auch in Krisenzeiten.”
    Genau das bieten Sie NICHT an, sondern einen Kreditvertrag OHNE Sicherheiten mit der S&K Sachwert AG.
    - die vertragliche Behandlung der Kapitalertragssteuer ist – freundlich ausgedrückt – undurchsichtig. Nach Ihren AGB (7.3) obliegt die Prüfung und Abführung eventueller Steuern dem Verkäufer, also zum Beispiel mir. Sie ziehen die Kapitalertragssteuer vom Kaufpreis ab, fordern aber von der Versicherungsgesellschaft die Ausstellung einer Steuerbescheinigung auf die S&K Sachwert AG.
    Korrigieren Sie mich, wenn ich falsch liege: das würde bedeuten, daß ich dem Finanzamt weiter die Steuern schulde, bzw. Sie Ihnen zusätzlich kreditiert habe. Sodaß, um bei meinem Beispiel zu bleiben, die Verzinsung auf unter 7,8% per Anno sinkt.

    und abschließend

    - wenn ich jemandem Geld leihe, hat der Erfüllungsort und der Gerichtsstand an meinem Wohnsitz zu sein und nirgends anders!

    Gruß aus Bremen

    Udo Peppinghaus

    übrigens: mein Name schreibt sich mit G und Standard immer noch mit D

    GD Star Rating
    loading...
  69. Alex Neubert sagt:

    HEUTE IM HANDELSBLATT VERÖFFENTLICHT:

    BaFin ( Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen) zweifelt am Geschäftsmodell der Lebensversicherer

    Die Finanzaufsicht BaFin beurteilt die Zukunft der Lebensversicherung skeptisch. Angesichts der Renditeversprechen und des derzeitigen Zinsniveaus zweifelt BaFin – Chef Jochen Sanio am Geschäftsmodell der Branche.

    Die Unternehmen könnten ihren Kunden wohl schon in diesem Jahr nicht mehr so hohe Renditen zusagen, sagte der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Jochen Sanio, am Donnerstag in Frankfurt.

    Ihr Geschäftsmodell basiere darauf, dass es immer Kapitalanlagen mit ausreichender Rendite gebe, um die Zinsversprechen erfüllen zu können. Daran seien “angesichts des gegenwärtigen Zinsniveaus Zweifel angebracht”, mahnte er.

    “Unmittelbar gefährdet ist aber noch kein Versicherer”, betonte Sanio. Bei den meisten Unternehmen der Branche werde es reichen, die Überschussbeteiligung der Versicherten zu senken. Bereits im Dezember hatten viele Versicherer ihre Verzinsungen für 2010 um einige Zehntelpunkte gesenkt, allen voran der Marktführer Allianz Leben. “Diese Entwicklung wird sich fortsetzen; wir erwarten weitere Senkungen auch in diesem Jahr”, sagte Sanio.

    Niedrige Zinsen bedeuteten nicht das Aus für die klassische Lebensversicherung. “Die Versicherer müssen aber intensiver als bisher planen, welche Garantien sie sich künftig leisten können und wie sich diese auf Dauer finanzieren lassen.

    Lesen Sie dazu bitte den ganzen Artikel auf den nächsten Seiten!

    BAFIN

    Zinswarnung für Lebensversicherungen

    Die Finanzaufsicht BaFin erwartet in Zukunft niedrigere Zinsgutschriften für Lebensversicherungen. Schließlich sind die Versicherer bereits jetzt hart von zuletzt stark gesunkenen Renditen betroffen. Und noch ist nicht absehbar, wann die Leitzinsen wieder steigen.

    Die Finanzaufsicht BaFin erwartet in Zukunft niedrigere Zinsgutschriften für Lebensversicherungen. Dies ergaben aktuelle Berechnungen der Aufseher für die nächsten acht Jahre.

    Die zuletzt stark gesunkenen Renditen für sichere Kapitalanlagen träfen die Versicherer und damit deren Kunden hart, sagte BaFin-Präsident Jochen Sanio in Frankfurt. Dennoch würde die Branche auch eine lange Niedrigzinsphase wirtschaftlich überstehen.

    Die Rendite für sichere Anlagen dürfte noch eine ganze Weile niedrig bleiben; noch ist nicht absehbar, wann die Notenbanken die Leitzinsen wieder deutlich anheben. Die Aufseher rechnen damit, dass die Versicherer deshalb weiter knausern müssen. „Die Entwicklung wird sich fortsetzen; wir erwarten weitere Senkungen der Überschussbeteiligung auch in diesem Jahr“, sagte Sanio. Mit höheren Renditen bei Aktien etwa können die Versicherer das nicht ausgleichen; sie dürfen nur einen kleinen Anteil riskanterer Anlagen ins Portfolio nehmen.

    Die Krisenrechnungen der Aufseher bestätigen Branchenexperten. Zuletzt hatten vor allem große Lebensversicherer wie die Allianz ihre Überschussbeteiligung für 2010 leicht gesenkt und dabei auf die Zinsentwicklung verwiesen.

    Die Mehrheit hielt ihre Gutschriften dagegen überraschend stabil. Im Schnitt zahlen die Lebensversicherer über vier Prozent, obwohl die Zinsen für Neuanlagen seit geraumer Zeit bei etwa drei Prozent liegen. Wie lange geht das noch gut?

    Groß ist nun die Angst, dass die Zinsen – so wie in Japan – krisenbedingt noch einige Jahre tief bleiben. Damit würde es für die Lebensversicherer immer schwieriger, ihre Rendite-Versprechen zu halten. Deshalb musste die Branche nun ausrechnen, ob sie bis 2018 und selbst bei noch tieferen Zinsen als heute ihre Garantien von 2,25 bis 4,0 Prozent schaffen würden. Im Moment muss die Branche für diese Garantien auf ihre Kapitalanlagen etwa 3,4 Prozent Zinsen erwirtschaften.

    Im vergangenen Jahr klappte das nach Ansicht von Experten, 2008 schaffte es die Branche aber nur durch Vermeidung von hohen Abschreibungen.

    Sanio selbst urteilt zwiespältig: Jetzt wisse die Aufsicht, dass sich die Risikotragfähigkeit der Unternehmen bis 2018 merklich verschlechtern würde. Bei den meisten Unternehmen würde es ausreichen, wenn sie ihre Überschussbeteiligung weiter senkten. Andere müssten allerdings zu härteren Mitteln greifen. Unmittelbar gefährdet sei aber bis jetzt noch kein Versicherer.

    Garantieprodukte blieben zwar weiter attraktiv. „Die Versicherer müssen aber intensiver als bisher planen, welche Garantien sie sich künftig leisten können.“
    Der Branchenverband GDV äußerte sich nicht zum Thema.

    Reiner Will, Geschäftsführer der Ratingagentur Assekurata, begrüßt die Vorsicht der Aufseher. Die Szenario-Rechnungen bis 2018 und ein nun erforderlicher Zusatzbericht zur Überschussbeteiligung zeigten, dass die Aufseher nah an der Branche dran seien. Die Lebensversicherer müssten reagieren und sich weiterhin gegen niedrige Zinsen absichern. Das gehe kurzfristig über niedrigere Überschussbeteiligungen. Mittelfristig müssten einige Unternehmen bei niedrigen Zinsen aber vielleicht auch überlegen, ob sie den Beispielen der Ergo und Generali folgen und ihre Geschäfte auf weniger Gesellschaften und Marken fokussieren. Das spart aber keine Kosten.

    Eine Gefahr sieht Will darin, dass die Unternehmen nun stärker riskantere Anleihen kauften. Das koste unter den ab Ende 2012 geltenden neuen Aufsichtsregeln auch mehr Kapital.

    Die Krise Wegen der Rezession wird es wahrscheinlicher, dass Zinsen auf Anleihen nicht gezahlt werden. Dadurch sinkt deren Wert, sie könnten ausfallen.

    Ratingagenturen reagieren mit Herabstufungen.

    Die Versicherer haben auf die Wertverluste von Zinstiteln in der Branche ganz unterschiedlich reagiert. Der eine tat nichts, der andere schrieb auf 20 Prozent ab.

    Die Prüfer:

    Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) entwickelte daher zusammen mit Aufsehern und dem Versichererverband GDV neue Regeln: Alle müssen nun außerplanmäßig abschreiben, wenn der Wert der Anleihe vermutlich dauerhaft gefallen ist.

    Die Aufseher

    BaFin-Präsident Jochen Sanio fordert insbesondere für neue, undurchsichtige Produkte: Banken und Versicherer dürften Abschreibungen nicht auf die lange Bank schieben.

    Die Empfehlung:

    Investitionen in Sachwerte wie Beteiligungen an Immobilien, sichern langfristig stabile Renditen auch in Krisenzeiten.

    GD Star Rating
    loading...
  70. Tatjana B. sagt:

    Hatte in der vergangenen Woche ein Beratungsgespräch eines MA der SK Sachwert AG.

    Auf evtl. negative Forenbeiträge gebe ich nichts, meist sind die Autoren sowieso Miesepeter, wichtig tuende Couchpotatoes oder neidische Mitbewerber die mit erfundenen Pseudonymen unwahre Informationen in den Umlauf setzen wollen.

    Daher habe ich eine Wirtschaftsauskunft über das Unternehmen eingeholt. Das steht schließlich jedem frei.

    Es wurde mir eine erstklassige Bonität des Unternehmens bestätigt. Ich werde meinen Policenmüll meiner Lebensversicherung an die S+K verkaufen. No Risk no Kapital.

    Vielen Dank an den MA für die offenen und ehrlichen Auskünfte.

    Tatjana B.

    GD Star Rating
    loading...
  71. Alex Neubert sagt:

    Sehr geehrter Herr Reich,

    herzlichen Dank für Ihre Anregungen.

    In der Tat, ist die S+K Sachwert Ag ein junges aber dennoch innovatives Unternehmen.

    Jedoch wurde vor der S+K Sachwert AG, bereits 1996 das Gründerunternehmen inzwischen die S+K Holding und Urhebeber aller nachfolgender Unternehmungen gegründet.

    Ich stelle mal eine Frage in den Raum. Glauben Sie und unterliegen Sie wirklich dem naiven Trugschluss, dass Die wertbeständige Alternative weiterhin im Versicherungsmarkt liegt???

    Nach neuesten Informationen und Herausgabe eines Presseberichtes des Handelsblattes mit der bestätigten Aussage eines Verantwortlichen der Kontrollbehörde ( Bafin ) über die Zukunft des Lebensversicherungsmarktes, ist diese wohl eher weniger sicher als die unsrer Sachwertanlage.

    Aber ich verstehe ich Anliegen sehr wohl.

    Wir kaufen seit einigen Jahren bereits Policen an und setzen diesen im weiteren Verlauf im Ertrag für unsere Kunden sogar überdurchschnittlich um.

    Bisher unter andere Firmen der Holding. Um alles unter ein Dach zusammenzufassen wurde die „S+K Sachwert AG“ gegründet und die vielzähligen Kunden dorthin überführt.

    Ich bin mir sicher dass jeder Kaufmann dies verstehen würde.

    Aber mal abweichend davon zur weiteren Information !!!

    Die Lebensversicherung stets als sichere Anlage bezeichnet, wird zurzeit mit anhaltender Problematik selbst von der BAFIN als unbeständig deklariert.

    Viele unzählige Argumente sind Bestandteil für eine Überlegung über uns nicht nur eine garantierte Ablaufsumme, nein, sondern auch überdurchschnittliche Renditen zu erhalten.

    Denn wir versprechen nicht, wie die herkömmlichen Kapitalgesellschaften sondern wir garantieren, mittels Kaufvertrag nach deutschem Recht.

    Und wer die Gesetzgebung versteht, weiß wie werthaltig ei solcher Vertrag ist und welche Konsequenzen die Nichterfüllung innehaben würde.

    Aber dennoch finde ich Ihre sachliche Anregung zur Diskussion sehr gut, denn es muss einfach mal darüber gesprochen werden um ausreichend Aufklärung zu besorgen.

    Wir alle tragen Verantwortung für die Zukunft dieses und unseres Landes und für uns selbst und wenn es bedeuten muss neue Wege zu gehen, müssen wir eben neue Wege gehen um die Altersversorgung aufzubauen und sicher zu stellen. Dazu hilft unser Konzept, für das wir uns nicht verstecken müssen.

    Alles Liebe

    GD Star Rating
    loading...
  72. LV sagt:

    Bin in der gleichen Situation, will meine LV los werden und habe ein Angebot der S&K Sachwert vorliegen.

    Verkauf z.B. ich habe nur das halbe Guthaben sofort und auf meine zweite Hälfte soll ich 8 Jahre warten. Dazu soll ich meine zweite Hälfte an ein unbekanntes Unternehmen geben und es wird auch noch eine sehr hohe Rendite versprochen. Daher für mich die Frage: Würde ich diese z.B. 3000€ sonst auch bei so einem Unternehmen anlegen.

    Einfache Entscheidung. Werde selber kündigen und mein Guthaben der LV an mich auszahlen lassen

    GD Star Rating
    loading...
  73. Gaby sagt:

    ich hatte auch einen Außendienstmitarbeiter im Hause und bin am überlegen. Hat jemand eine gute Erfahrung mit der Variante, dass die monatliche Zahlung kommt?? und die Auszahlung nach 16 Jahren. Ich trau`mich einfach auch nicht so recht

    GD Star Rating
    loading...
  74. Andreas Reich sagt:

    Werter Herr Alex Neubert!

    Ich hatte auch einen Vertreterbesuch der Sachwert AG bei mir zu Hause. Er sprach von Erfahrung und einer großen AG !

    Leider bin ich auch der Meinung, dass Ihr noch junges Unternehmen trotz guter Konzeptidee und Aktiengesellschaft nicht die Sicherheit für 8 Jahre erbringen kann. Schon garnicht mit 50000€.

    Ich wünsche Ihnen aber trotzdem viel Erfolg in der Zukunft

    Ich werde keinen Vertrag bei der Sachwert AG abschließen!!!!

    GD Star Rating
    loading...
  75. Alex Neubert sagt:

    Hallo Udo Peppinhaus,

    im Zweifel darüber oder über die Rechtmäßigkeit oder vielmehr dem Erfolg des Unternehmens, erlaube ich mir folgende Anmerkungen.

    Offensichtlich beschreiben Sie sich als Robin Hood des Zweitmarktes, daher lade ich Sie herzlich gerne ein, in unsere Verwaltung, um sich über die Gegebenheiten der Sicherheits Standarts die wir unseren Kunden bieten, den Markt den wir beobachten und sehr gut seit einigen Jahren mit beherrschen, genauestens zu informieren.

    Gerne legen wir Ihnen sämtliche Unternehmensaktivitäten der letzten Jahre innerhalb der S+K Unternehmensgruppe vor.

    Unser Geschäftsmodell liegt offen und jeder Kunde ausnahmslos, hat dazu die Möglichkeit und wird zudem auch durch unsere Außendienstmitarbeiter, wenn nicht ausreichend genug informiert, Einblick in alle Unterlagen nehmen.

    Transparenz ist notwendig, absolut wichtig und dazu stehen wir, damit der Kunde versteht, wie, wann und wo sein Geld angelegt wird um die „garantierte Verdopplung ( Rendite ) nach entsprechender Karenzzeit zu erhalten.

    Wir erlauben jedoch darauf hinzuweisen, dass es Unternehmen gibt, die sich als Trittbrettfahrer versuchen, auf unser Geschäftsmodell aufgesprungen sind und versuchen, durch Täuschung ähnliche Geschäfte und Ankäufe zu tätigen.

    Sind Sie einem solchem aufgesessen, melden Sie sich umgehend, damit wir sämtliche Umstände ausräumen können.

    A.N

    GD Star Rating
    loading...
  76. Udo Peppinghaus sagt:

    Ich noch mal

    Das hat sich hier ja wohl komplett erledigt oder gibt es immer noch Mutige, die kein Risiko scheuen?

    Frohe Weihnachten und einen gutes 2010 !

    Gruß aus Bremen

    Udo

    GD Star Rating
    loading...
  77. Udo Peppinghaus sagt:

    Neueintragung 19.06.2009
    Grundkapital 50.000,00 EUR

    Das ist ganz schön dünn, wenn man bedenkt, daß man ohne Sicherheit 50 Prozent des Rückkaufswertes auf 8 Jahre verleiht. Wenn das Unternehmenskonzept nicht aufgeht, ist das Geld futsch und 8 Jahre sind eine lange Zeit.

    GD Star Rating
    loading...
  78. Udo Peppinghaus sagt:

    Amtsgericht Aschaffenburg Aktenzeichen: HRB 10761: Bekannt gemacht am: 24.06.2009 22:00 Uhr

    In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:

    Neueintragungen

    19.06.2009

    S & K Sachwert AG, Mainaschaff, Am Glockenturm 6, 63814 Mainaschaff.Aktiengesellschaft. Satzung vom 21.01.2009. Geschäftsanschrift: Am Glockenturm 6, 63814 Mainaschaff. Gegenstand des Unternehmens: der Ankauf und die Verwaltung von Immobilien aller Art. Grundkapital: 50.000,00 EUR. Ist nur ein Vorstandsmitglied bestellt, so vertritt es die Gesellschaft allein. Sind mehrere Vorstandsmitglieder bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Vorstand: Schäfer, Stephan, Erlenbach, *29.05.1979, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Entstanden durch formwechselnde Umwandlung der S & K Properties GmbH mit dem Sitz in Mainaschaff (Amtsgericht Aschaffenburg HRB 10375).Nicht eingetragen: Bekanntmachungsblatt ist der elektronische Bundesanzeiger.Das Grundkapital ist eingeteilt in 50.000 Aktien im Nennwert von je 1,00 EUR, die auf den Namen lauten . Die Gesellschaft trägt den Gründungsaufwand bis zum Betrag von 4.000,00 EUR. Gründerin der Gesellschaft, die sämtliche Aktien übernommen hat, ist S & K Rhein-Main Investment & Immobilien GmbH, Mainaschaff. Den ersten Aufsichtsrat der Gesellschaft bilden Jonas Köller, Immobilienkaufmann in Großheubach, Marvin Metzger, Kaufmann in Obernburg, Diana Seitz, Kauffrau in Großheubach.

    GD Star Rating
    loading...
  79. Udo Peppinghaus sagt:

    ich versuche an Unternehmensdaten zu kommen, Bilanzen etc. Können wir kontakten? Udo.Peppinghaus(at)online.de

    GD Star Rating
    loading...
  80. eva sagt:

    Also, mein Vertrag ist auch persönlich unterschrieben, aber von wem…???
    Das kann man nicht entziffern und es steht auch nicht gedruckt darunter.
    Ich rufe da morgen mal an und frage, wie die sich das vorstellen, so ganz ohne Sicherheiten.
    Und ich rufe mal die Lebensversicherung an und frage, ob die Erfahrungen mit der SK Sachwert haben.
    Wie gehst du weiter vor, Udo?

    Grüße

    Eva

    GD Star Rating
    loading...
  81. Udo Peppinghaus sagt:

    Hallo Eva,

    ich bin in der gleichen Sitation, wie Du … das Angebot erschien mir auch sehr gut, aber die Abwicklung läßt mich sehr zweifeln !

    Welche Sicherheiten werden geboten ? Warum ist der Erfüllungsort Mainaschaff und der Gerichtsstand Aschaffenburg?

    Interessanter Tread von “FC Barcelona”,aber noch interessanter “Alexandra” (scheint `ne Mitarbeiterin von S+K Sachwert AG zu sein):
    “1.) Der Außendienstmitarbeiter reiste ca. 280 km (!?) … und war wirklich sehr kompetent.” (woher weiss die das?).
    “2.) Mir wurde eine ausreichende(?) Bedenkzeit eingeräumt und überhaupt nicht, wie normaler Weise üblich und wie ich es kenne, auf einen Abschluss gepocht.” (wieso glaubt sie zu wissen, was normaler Weise üblich ist und woher kennt sie das?).

    Das nachfolgende könnte direkt aus einem Werbespot sein: “Ich habe mich allerdings für diese Variante entschieden, wo ich mein Geld nach 8 Jahren verdoppelt ausgezahlt bekomme, da ich es jetzt nicht benötige. Ich spare zudem noch die Beiträge bis dahin.
    Ich habe Abgeschlossen. nach ca. 2 Wochen, wurde mir der Kaufvertrag durch den Vorstand der Gesellsachaft persönlich unterschrieben wieder zurück gesendet, alles genau so, wie es der AD des Unternehmens bestätigte.” (Ist ja toll !!! Was für eine Leistung !!! Ein PERSÖNLICHE Unterschrift !!! Wer verwendet AD als Abkürzung für Außendienstmitarbeiter?)

    Wie kann sie sagen: “Ich bin froh …”? Sind die 8 Jahre schon um? Hat sie ihr Geld schon bekommen?

    Denkt mal darüber nach.

    Gruß aus Bremen

    Udo

    GD Star Rating
    loading...
  82. eva sagt:

    Hallo,

    an alle, die schon mal ihre LV an die SK Sachwert verkauft haben:
    Die haben uns ein gutes Angebot gemacht und auch den Vertrag zugeschickt, nur…die wollen jetzt den Vertrag natürlich unterschrieben zurück haben und die Originalversicherungspolice…in einem Freiumschlag, der nicht mal als Einschreiben deklariert ist!
    Dann ist die Police weg und was, wenn wir dann nichts mehr von denen hören???
    Ist das normal?

    GD Star Rating
    loading...
  83. Oliver Dürr sagt:

    Ich schlage vor, wir “treffen” uns spätestens zu Beginn 2018 wieder und jeder Anleger bei der Sachwert AG darf hier gerne seine persönlichen Gegebenheit in ein paar kurzen Sätzen erzählen. Mich interessiert es natürlich auch und würde es selber jedenfalls darauf ankommen lassen. Ob Sachwert AG oder CiaoLV, eine Kapital-Lebensversicherung z.B. einfach so ruhen zu lassen, oder gar direkt beim Versicherer zu kündigen wäre wohl der sichere Pfad ins Bodenlose. “Leider” habe ich keine “klassische” Kapital-Lebensversicherung…oder eher zum Glück…

    GD Star Rating
    loading...
  84. heino sagt:

    ich würde gern wissen, ob es Kunden der SK Sachwert gibt, die nach der Anlagezeit von 8 Jahren tatsächlich den doppelten Betrag ausgezahlt bekommen haben.

    GD Star Rating
    loading...
  85. Sally sagt:

    Kennt jemand die Firma IIG Projektgesellschaft mbH, Dresden. Es handelt sich um eine Immobiliengellschaft.

    mfg
    S

    GD Star Rating
    loading...
  86. Lissi59 sagt:

    Hi, nur mal so zum Gedankenaustausch….

    Gestern war ein Außendisntmitarbeiter der S&K Sachwert AG bei mir und ich habe meine Rentenversicherung verkauft. Warum??? Ich habe jährlich meinen Kontoauszug bekommen in dem man mir den Rückkaufswert meiner Rentenversicherungh mitteilte. Nun nach 12 Jahren erwartete ich, dass zumindest dieser Betrag vorhanden ist, den ich auch eingezahlt habe. Aber das war nicht so. Das Gesamtkonzept überzeugte mich und muss meiner Vorrednerin hier recht geben, der Vertreter war wirklich sehr kompetent und zeigte mir die Wege auf, nicht nur meine Verluste aufzufangen, sondern auch die vorhandenen Werte in kurzer Zeit zu vermehren. Ich muss dazu fairnesshalber sagen, dass ich etwas geprägt bin, da mein Exmann Versicherungsvertreter einer der großen Gesellschaften war. Daher weiß ich natürlich auch, wie diese Gesellschaften das Geld der Kunden verpulvern!!!
    Das Konzept war für mich lückenlos erklärbar und nachvollziehbar.
    Da ich die Finanzierung einer Immobilie anstrebe, ist für mich die Sicherheit des Rückkaufswertes sehr wichtig.
    Heute war ich auf der Bank um meine neue Sicherheit der Bank zu präsentieren. Der Banker war so freundlich und prüfte die Bonität des Unternehmens.
    Und tatsächächlich wurde mir in den Raum gestellt, den Vertrag als Sicherheit zu verwenden.
    Ich war sichtlich sprachlos.
    Dies möchte ich hier allen mitteilen, die vieleicht Zweifel haben. Noch nie habe ich von einem Vertreter solche aussagekräftigen Informationen erhalten, die nach überprüfung auch gestimmt haben.

    LG
    Lissi

    GD Star Rating
    loading...
  87. Gandhi sagt:

    Hallo Sally,
    eine Direktversicherung kannst Du eigentlich nicht und wenn überhaupt, nur unter bestimmten Vorraussetzungen verkaufen.

    Das hängt mit dem Unverfallbarkeitsfristen zusammen und ab welchem Zeitpunkt Du den Vertrag privat weiter bezahlt hast, wenn Du es überhaupt hast.

    Ist die Direktversicherung die Du hast Arbeitgeberfinanziert oder eine Gehaltsumwandlung von Barlohn in Versicherungsschutz?

    Wenn Dir jemand suggeriert, dass eine Direktversicherung so einfach zu kaufen ist, dann solltest Du Abstand davon nehmen. Es sind nur die Beträge anzukaufen, die Du privat eingezahlt hast und dies mit Eintritt der Unverfallbarkeit. Aber es muss daran gedacht werden, dass bei der Auszahlung auch die erstatteten Sozialversicherungsanteile hochgerechnet über einen Zeitraum, ich meine das wären 10 Jahre, Anteilig davon zurückverlangt werden.

    Normaler Weise ist es schon eine gute Sache eine Lebensversicherungspolice zu verkaufen. Bringt meisten mehr ein als den Vertrag bei dem Versicherungsunternehmen zu belassen.

    Dazu solltest Du das kaufende Unternehmen prüfen oder prüfen lassen. Z.B. durch die Creditreform oder eventuell hast Du ja auch jemanden auf einer Bank sitzen. Lass Dich dabei nicht vom Pfad abkommen und erkundige Dich nur über das Unternehmen. Treffe Deine eigene Entscheidung und lasse Dich dabei nicht durch Stammtischparolen so genannter selbsternannter Kenner, aus der Bahn werfen. Die meisten haben wirklich keine Ahnung oder Sachkenntnisstand. In Immobilien anzulegen bist Du mittel und auch langfristig immer auf der besseren Seite, wenn das kaufende Unternehmen sein Handwerk versteht.

    Davon gibt es einige wenige. Die von Dir genannte Unternehmung, ist mir wenig bekannt und ich bin seit über zwei Jahrzehnten in dieser Branche.

    Google doch einfach und unterhalte Dich dann mit einigen aus der Branche. Sehe Dir das Unternehmen an, fahre hin. Wie ist es aufgestellt, wo wird investiert. Wie lange gibt es das Unternehmen schon, welche Erfolgsbilnaz kann nachvollzogen werden. Recherchiere einfach.

    In Mainschaff gibt es ein Unternehmen z.B. welches seit einigen Jahren wirklich erfolgreich in dem Bereich tätig ist und meines Wissens auch sehr gute Bewertungen hat. Zumindest habe ich einige Kunden, die hier ihre Lebens oder auch Rentenversicherungen verkauft haben. Aber sicher gibt es auch noch einige Andere, die wirkliche Alternativen zu Lebens oder Rentenversicherungsverträgen anbieten.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.

    LG
    Gandhi

    GD Star Rating
    loading...
  88. Sally sagt:

    Kennt sich jemand mit Direktversicherungen aus. Möchte meine verkaufen und finde einfach kein Unternehmen das sich daran traut. Ist es wirklich unmöglich diese Versicherung zu verkaufen. Ein Angebot habe ich von der Firma IIG Projektgesellschaft mbH, Dresden. Hierbei handelt es sich um eine Teilauszahlung und der Rest wird für 8 Jahre in Immobilien (Grundpfandrecht) angelegt. Bin mir ziemlich unsicher, ob dies ein seriöses Angebot ist. Wer kann mir helfen – dringend

    MFG
    S

    GD Star Rating
    loading...
  89. Alexandra Modlin sagt:

    Interessanter Tread von “FC Barcelona”

    auch ich habe an die S+K Sachwert AG meine Lebensversicherung verkauft.
    Ich kann das Gegenteil behaupten von FC Barcelona
    1.) Der Außendienstmitarbeiter reiste ca. 280 km wegen meinem kleinen Rückkaufswert von knapp
    12 500 Euro an, um mich persönlich über die Möglichkeiten zu beraten und war wirklich sehr kompetent.
    2.) Mir wurde eine ausreichende Bedenkzeit eingeräumt und überhaupt nicht, wie normaler Weise üblich und wie ich es kenne, auf einen Abschluss gepocht.
    3.) Und bevor ich mich zum Verkauf entschieden hatte, habe ich mich über meinen Schwager, der auf der Bank arbeitet, über das Unternehmen Informationen eingeholt.
    Dabei hat mir mein Schwager eine Top Bonität zugesichert und mir letzten Endes sogar dazu geraten, wenn ich verkaufen würden wollen, dann an dieses Unternehmen.
    4.) Das Konzept war für mich klar darstellbar. Denn es ist für mich wichtig, dass ich es verstehe, warum mir solch ein lukratives Angebot gemacht wurde. Es muss für mich nicht nur glaubhaft, sondern auch nachvollziehbar und verständlich sein.

    Ich habe mich allerdings für diese Variante entschieden, wo ich mein Geld nach 8 Jahren verdoppelt ausgezahlt bekomme, da ich es jetzt nicht benötige. Ich spare zudem noch die Beiträge bis dahin.

    Ich habe Abgeschlossen. nach ca. 2 Wochen, wurde mir der Kaufvertrag durch den Vorstand der Gesellsachaft persönlich unterschrieben wieder zurück gesendet, alles genau so, wie es der AD des Unternehmens bestätigte.

    Ich bin froh mich zu diesem Schritt durchgerungen zu haben, denn nur weil jemand bekannt ist und nur dadurch, weil Millionen in Werbung investiert wird um bekannt zu sein, oder hohe provissionen an die Versicherungsvertreter zahlt um eine mißerable Rendite anzubieten, macht eine solche Versicherungsgesellschaft nicht gerade seriöser, auch wenn ein Adler in blau als Logo verwendet. wird.

    Die wirkliche Abzocke findet doch bei den Versicherungsgesellschaften statt.

    Denkt mal darüber nach.

    LG Alexandra

    GD Star Rating
    loading...
  90. Oliver Dürr sagt:

    Das Thema Kapital-Lebensversicherungen ist seit dem letzten “Finanz-Crash” ein heikles Thema geworden. Leider kann niemand sagen, was in 3, 6, oder in weiterer Zukunft sein wird. Noch vor 20 Jahren war die Kapital-Lebensversicherung die “Altersvorsorge” schlechthin, inkl. steuerliche Vergünstigungen. Was daraus die Banken und Versicherungsgesellschaften gemacht haben, besonders was aus dem Kapitalerträgen beim “nachträglichen” Zugriff des Staates übrig bleibt, ist heute deutlich ersichtlich. Das Thema Versicherungs-Rückkauf ist erst kürzlich so richtig “ins Brennen” gekommen und die langjährigen Erfahrungswerte über die einzelnen Anbieter gibt es leider noch nicht. Ein weiterer Anbieter wäre die CiaoLV (Bericht).

    GD Star Rating
    loading...
  91. Sally sagt:

    möchte meine Direktversicherung verkaufen und habe bereits ein gutes Angebot von der S + K Sachwert, Mainaschaff. Kennt sich jemand damit aus, denn ich bin mir nicht ganz sicher, ob das auch wirklich alles korrekt abläuft. Vor allen Dingen weiss man ja nicht, ob man nach 6 Jahren dann wirklich noch zu seinem Geld kommt. wie ist mann abgesichert? (Über den Versicherungsschein?) Wer kann mir helfen?

    GD Star Rating
    loading...
  92. Olli sagt:

    Danke für den Bericht und die persönlichen Erfahrungen.
    Davon profitieren alle.

    Mehr Renditen sind je nach Risiko-Bereitschaft zur gewählten Anlage sicher möglich.
    Gewinnorientierte Anlagen erfordern mehr Bereitschaft auch einen Verlust hinzunehmen.
    Um woanders Geld anzulegen muss auch Kapital vorhanden sein.
    Wenn jemand eine Gesellschaft, bzw. ein Kreditinstitut kennt, der Versicherungs-Policen
    als Einlage akzeptiert, dann bitte ich um einen Hinweis.

    GD Star Rating
    loading...
  93. FC Barcelona sagt:

    Also ich finde das alles eine Abzocke….
    Ich habe selbst meinen Vertrag an dieses Unternehmen “verkauft”.
    Bis ich an meinen Anteil gekommen bin sin monate vergangen obwohl
    der Vertrag längst ausbezahlt worden ist. Die monatlichen Raten kommen auch
    zögerlich….
    Wenn ich das auf eine Rendite umlege kann ich genauso woanderst investieren
    wo mein Geld sicherer ist und bekomme sogar noch mehr…

    Ich sage Finger weg!!!!!

    GD Star Rating
    loading...