Montag, den 28. Mai 2018

Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert


Konjunktur -

Der Rückgang der Arbeitslosenquote in der EU sowie in der Eurozone stagnierte im Januar 2018. Im Jahresvergleich sank die Quote jedoch in allen Mitgliedsländern ab.


Geringste Arbeitslosenquote in Tschechien

EU-Werte

Niedrigste Arbeitslosenquote seit Ende 2008

Die Arbeitslosenquote in der Eurozone blieb zum Jahreswechsel stabil. Im Januar 2018 betrug die saisonbereinigte Quote 8,6 Prozent und damit ebenso viel wie im Dezember 2017, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag meldete. Gegenüber dem Vorjahrs-Januar lag die Arbeitslosenquote in der Währungsgemeinschaft um einen Prozentpunkt niedriger und gleichzeitig auf dem niedrigsten Stand seit Dezember 2008.

In der EU betrug die Arbeitslosenquote im Januar 2018 7,3 Prozent und ebenfalls auf gleicher Höhe wie im Vormonat. Ein Jahr zuvor betrug die Quote 8,1 Prozent.

Somit waren im Januar 2018 rund 17.931 Millionen Menschen in der EU und 14,111 Millionen Menschen in der Eurozone arbeitslos.

Die niedrigsten Arbeitslosenquoten hatten Tschechien (2,4 %), Malta (3,5 %) und die Bundesrepublik (3,6 %). Die höchsten Quoten der Arbeitslosigkeit wurden in Spanien (16,3 %) und Griechenland (20,9 % im November 2017) gezählt.

Im Vergleich zum Vorjahres-Januar fiel die Arbeitslosenquote in allen Mitgliedsländern der EU. Die größten Rückgänge waren in Zypern (von 12,6 auf 9,8 %), Griechenland (von 23,3 auf 20,9 %, je November), Kroatien (von 12,2 auf 9,8 %), Portugal (von 10,1 auf 7,9 %) und Spanien (von 18,4 %, auf 16,3 %).

Die Arbeitslosenquote in den USA betrug im Januar 2018 4,1 Prozent und blieb damit gegenüber dem Vormonat stabil. Ein Jahr zuvor lag die US-Arbeitslosenquote bei 4,8 Prozent.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Union stellt unverbindliche Wahlversprechen vor
Union stellt unverbindliche Wahlversprechen vor

Bundestagwahl 2017 - Die Union will am Montag ihre Versprechen zur Bundestagswahl 2017 vorstellen. Erste Eckpunkte zu den unverbindlichen Regierungsprogrammen sind bereits bekannt. Arbeitslosigkeit... 

Arbeitslosenquote April 2017 ohne „irreguläre Einflüsse“ gesunken
Arbeitslosenquote April 2017 ohne „irreguläre Einflüsse“ gesunken

Konjunktur - Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im April 2017 weiter an. Gleichzeitig fiel die Arbeitslosenquote weiter ab, allerdings nur nach der Bereinigung um die saisonalen... 

Arbeitsmarktzahlen April 2017: DGB kritisiert Niedriglohnsektor
Arbeitsmarktzahlen April 2017: DGB kritisiert Niedriglohnsektor

Arbeitsmarkt - Das Bundesarbeitsministerium und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sind sich darin einig, dass sich die deutsche Wirtschaft auf einem guten Weg befinde. Doch... 

Leiharbeit: Politische Einsparmaßnahme bei Sozialleistungen
Leiharbeit: Politische Einsparmaßnahme bei Sozialleistungen

Arbeitsmarkt - Die Leiharbeitsbranche scheint nicht nur ein politisch gewollter Niedriglohnsektor zu sein, sondern auch eine Einsparmaßnahme bei den Sozialleistungen nach dem... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Abwärtstrend ifo-Geschäftsklima im Mai 2018 gestoppt
Abwärtstrend ifo-Geschäftsklima im Mai 2018 gestoppt

Konjunktur - Aus dem Hause des Münchner ifo Instituts kamen für den Monat Mai 2018 zur wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesgebiet wieder etwas positive Nachrichten. Die... 

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG
CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

Freiheitsbeschränkung - Das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) für Bayern ist von der CSU mit der mehrheitlichen Stimme verabschiedet worden. CSU ignoriert massive Kritiken... 

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?
Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

EU-Politik - Die gemeinschaftliche Haftung der Länder in der Eurozone durch die Einführung von Eurobonds stößt nach wie vor auf Widerstand. Mit der Einführung von Euro-Anleihen... 

Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab
Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab

Konjunktur - In der Eurozone flaut die Wirtschaft ab. Das Wirtschaftsklima des Münchner ifo Instituts für den Raum der Währungsgemeinschaft sank gegenüber dem ersten Quartal...