Donnerstag, den 19. April 2018

Maut-Daten im Visier der Ermittlungsbehörden


Autobahnmaut -

Die gesammelten Maut-Daten von LKW- und Autofahrern geraten ins Visier der Ermittlungsbehörden. Der baden-württembergische Justizminister schlägt vor, die Daten für die Verfolgung von Straftätern nutzen zu können.


Gebrauch Maut-Daten sei "verfassungsrechlich" unbedenklich

Autobahn

Maut-Daten: Der gläserne Autofahrer

Bereits über Personen erfasste und gespeicherte Daten wecken bei den verschiedenen Institutionen Begehrlichkeiten. So könnten auch die über das Maut-System der deutschen Autobahnen gesammelten Daten der einzelnen LKW- und Autofahrer von den Behörden zur Auswertung verwendet werden.

Dagegen stünden keine "zwingenden Gründe", so im vom baden-württembergischen Justizminister Guido Wolf (CDU) ausgearbeiteten Vorschlag. Der Polizei und der Staatsanwaltschaft solle nicht der volle Zugriff auf die Daten gewährt werden, aber "bei genau bezeichneten Kapitalverbrechen erscheint es durchaus erwägenswert, den Ermittlungsbehörden den eng begrenzten Zugriff auf Mautdaten zu gestatten", so Wolf zur Rheinischen Post (Mittwochsausgabe).

Nach Vorstellungen des Justizministers könne der Zugriff nur bei schweren Straftaten und nach einer richterlichen Entscheidung erlaubt werden. Bisher sei der Zugriff auf die gesammelten Daten nur für die Kontrolle der Maut-Gesetze erlaubt. Eine entsprechende Änderung des Gesetzes sei "verfassungsrechtlich" zulässig.



Bild: CC0 1.0 Universell

GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Trotz Ausschluss: Union plant Weitergabe von Maut-Daten
Trotz Ausschluss: Union plant Weitergabe von Maut-Daten

Pkw-Maut - Das u.a. von der Union ausgestaltete Maut-Gesetz zum Datenschutz für die Pkw-Halter wird kurz nach der Verabschiedung des Gesetzes in Frage gestellt. Die CDU plant... 

Bundesrat segnet Gesetzesentwurf Autobahnmaut ab
Bundesrat segnet Gesetzesentwurf Autobahnmaut ab

Mautgesetz - Der Bundestag gab dem letzten Gesetzesentwurf zur Autobahnmaut den Segen. Am Freitag stimmten die Abgeordneten mehrheitlich für die bundesweite Gebührenerhebung... 

EU-Parlament will Autobahn-Maut erneut prüfen lassen
EU-Parlament will Autobahn-Maut erneut prüfen lassen

Autobahnen - Über die geplante Autobahn-Maut in der Bundesrepublik wird erneut diskutiert. Das EU-Parlament fordert von der EU-Kommission die erneute Überprüfung des Gebührensystems.... 

Streit mit EU beigelegt – Maut für PKWs ist von allen zu bezahlen
Streit mit EU beigelegt – Maut für PKWs ist von allen zu bezahlen

Autobahn-Maut - Die Maut für PKWs auf deutschen Autobahnen wird kommen. Zwischen Berlin und Brüssel herrscht Einigkeit. Eine "Bevorzugung" der einheimischen Autofahrer wird... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Inflationsrate März 2018 im Euroraum rückläufig
Inflationsrate März 2018 im Euroraum rückläufig

Konjunktur - Die Inflationsrate im Euroraum war im März 2018 rückläufig. Lediglich 1,3 Prozent betrug der Anstieg auf Jahressicht und damit weniger als einen Monat zuvor. EZB-Geldpolitik... 

Euphorie deutscher Unternehmen lässt März 2018 nach
Euphorie deutscher Unternehmen lässt März 2018 nach

Konjunktur - Die Euphorie in den Management-Etagen der deutschen Unternehmen lässt nach. Im März 2018 sank der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo-Instituts auf 114,7 Punkte. Bauhauptgewerbe... 

Mehrheit der nun stimmlosen Wähler gegen Groko
Mehrheit der nun stimmlosen Wähler gegen Groko

Politik - Am Freitag ist Stichtag für die Stimmabgabe der SPD-Basis zur mit der CDU/CSU ausgehandelten Großen Koalition. SPD-Anhänger sowie Ökonomen bevorzugen eine Groko,... 

Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert
Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert

Konjunktur - Der Rückgang der Arbeitslosenquote in der EU sowie in der Eurozone stagnierte im Januar 2018. Im Jahresvergleich sank die Quote jedoch in allen Mitgliedsländern... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)