Montag, den 28. Mai 2018

Kinderbetreuung in EU: Bundesrepublik auf Platz 4


Sozialleistungen -

Innerhalb der Europäischen Union erhielten im Jahr 2016 fast 40 Prozent eine formelle Kinderbetreuung. Spitzenreiter war Dänemark und die Schlusslichter in der EU wiesen gerade mal eine Quote von je 1 Prozent vor.


Kinderbetreuung: Bundesrepublik auf Position Vier

Mädchen

10% erhielten kostenfreie Betreuung

Im Jahr 2016 erhielten innerhalb der EU fast 4 von 10 Kindern eine formelle Kinderbetreuung. Die Betreuung nutzten rund 7 von 10 Haushalten mit einem oder mehr Kindern, so die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag. Eine Kinderbetreuung erhielten 39 Prozent der Kinder im Alter von 12 Jahren oder jünger. Davon zahlten 29 Prozent die vollständigen oder reduzierte Kosten und 10 Prozent erhielten die Kinderbetreuung kostenfrei. Die Inanspruchnahme von kostenpflichtigen Diensten war in städtischen, vorstädtischen und ländlichen Gebieten (etwa ein Drittel der Kinder erhielt eine volle oder reduzierte Kinderbetreuung) ähnlich. Ein Unterschied wurde jedoch bei der kostenfreien Kinderbetreuung festgestellt. So waren in den Städten 11 Prozent, in den Vorstädten 10 Prozent und in den ländlichen Regionen 6 Prozent der Betreuungen kostenfrei.

Die höchste Quote in der Kinderbetreuung wies 2016 Dänemark mit einem Anteil von 86 Prozent vor, gefolgt von Schweden (70 %), Großbritannien (65 %) und Bundesrepublik Deutschland (64 %). Die niedrigsten Kinderbetreuungs-Quoten hatten Littauen (6 %), Rumänien, Estland und Lettland mit jeweils 1 Prozent.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Wenn die Haushaltskasse nicht ausreicht und Kredite aushelfen müssen
Wenn die Haushaltskasse nicht ausreicht und Kredite aushelfen müssen

Sparmaßnahmen - Schnell kann jede Familie, die nur über ein relativ geringes Einkommen verfügen kann, in einen finanziellen Notstand geraten. Das geschieht oft aus ganz unterschiedlichen... 

Konsumlaune im Juli 2017 auf ein neues Hoch geklettert
Konsumlaune im Juli 2017 auf ein neues Hoch geklettert

Konjunktur - Die Konsumlaune und der Zufriedenheitswert der Bundesbewohner sei im Juli 2017 auf ein neues Hoch der vergangenen Rund 16 Jahre gestiegen. Im August werde der GfK-Konsumklimaindex... 

Geldvermögen im 4. Quartal 2016 um 98 Mrd. € gestiegen
Geldvermögen im 4. Quartal 2016 um 98 Mrd. € gestiegen

Vermögensbildung - Das Geldvermögen der deutschen Privathaushalte stieg im 4. Quartal 2016 um 98 Milliarden Euro an. Ende des Jahres betrug das Barvermögen insgesamt 5,59... 

Bundesregierung reformierte zugunsten der reichsten 30%
Bundesregierung reformierte zugunsten der reichsten 30%

Bundesregierung - Reformen an Steuern und Sozialabgaben in den Jahren 1998 bis 2015 brachten für die Menschen im unteren bis durchschnittlichen Einkommensbereich Mehrbelastungen.... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Abwärtstrend ifo-Geschäftsklima im Mai 2018 gestoppt
Abwärtstrend ifo-Geschäftsklima im Mai 2018 gestoppt

Konjunktur - Aus dem Hause des Münchner ifo Instituts kamen für den Monat Mai 2018 zur wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesgebiet wieder etwas positive Nachrichten. Die... 

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG
CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

Freiheitsbeschränkung - Das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) für Bayern ist von der CSU mit der mehrheitlichen Stimme verabschiedet worden. CSU ignoriert massive Kritiken... 

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?
Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

EU-Politik - Die gemeinschaftliche Haftung der Länder in der Eurozone durch die Einführung von Eurobonds stößt nach wie vor auf Widerstand. Mit der Einführung von Euro-Anleihen... 

Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab
Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab

Konjunktur - In der Eurozone flaut die Wirtschaft ab. Das Wirtschaftsklima des Münchner ifo Instituts für den Raum der Währungsgemeinschaft sank gegenüber dem ersten Quartal...