Freitag, den 23. Juni 2017

Chinas Wirtschaft im 1. Quartal 2017 auf Erholungskurs


Konjunktur -

Chinas Wirtschaftswachstum zog im ersten Quartal 2017 wieder an. Nach einer langjährigen Periode der absteigenden Zuwächse übertraf die Konjunktur im Reich der Mitte die Erwartungen der Analysten.


Wachstumsraten weit über EU-Niveau

China

Chinas Wirtschaft auf Erholungskurs

China präsentiert Wachstumszahlen der Wirtschaft, die den immer wieder als "stabilen" oder "moderaten" Wirtschaftsaufschwung in den EU-Ländern blass aussehen lassen. In den ersten drei Monaten des Jahres 2017 legte Chinas Wirtschaft gegenüber dem dem ersten Quartal im Vorjahr um 6,9 Prozent drauf. Ein Plus, das die Herzen der Investoren höher schlagen lässt. Im letzten Quartal des vergangenen Jahres legte die Wirtschaft Chinas auf Jahressicht um 6,8 Prozent zu.

Eine robuste Produktion sowie ein starker Konsum habe das Wirtschaftswachstum angetrieben. Die Ausfuhren seien wieder auf einem aufsteigenden Ast.

Im Jahr 2016 wuchs die deutsche Wirtschaft um 1,9 Prozent, nach 1,7 und 1,4 Prozent in den Jahren 2015 und 2014. Im letzten Jahr legte Chinas Wirtschaft um 6,6 Prozent zu und markierte damit das geringste Plus seit mehr als einem viertel Jahrhundert. Im Jahr 2007 markierte die Wachstumsrate den Wert von über 14 Prozent.

In der Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) betrug Chinas Schuldenquote gegen Ende 2016 rund 47 Prozent. Die Schuldenquote der öffentlichen Hand der Bundesrepublik lag bei rund 68 Prozent.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben
ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben

Konjunktur - Das Münchner ifo-Institut korrigierte im Juni 2017 die bisher gestellten Prognosen zur deutschen Wirtschaft für das laufende und kommende Jahr deutlich nach oben. Neue... 

Bundesbank-Ökonomen korrigieren BIP-Prognose 2017 nach oben
Bundesbank-Ökonomen korrigieren BIP-Prognose 2017 nach oben

Konjunktur - Im Juni 2017 sehen die lokalen und globalen wirtschaftlichen Bedingungen etwas anders aus als im vergangenen Dezember. Prompt mussten die Bundesbank-Ökonomen ihre... 

Aufträge Verarbeitendes Gewerbe im April 2017 rückläufig
Aufträge Verarbeitendes Gewerbe im April 2017 rückläufig

Konjunktur - Das Verarbeitende Gewerbe musste im April 2017 bei ihrer Auftragslage ein wenig zurückstecken. Die Zahl der Auftragseingänge ging je nach Region teilweise deutlich... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung
CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung

Überwachungsstaat - In aller Heimlichkeit will die Bundesregierung die massive Ausweitung der Bevölkerungs-Überwachung per Gesetz ermöglichen. Union und SPD scheuen das... 

Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“
Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“

Goldmarkt Juni 2017 - Der Goldpreis profitiert klar von den Schwächen der "Konkurrenz-Märkte" Öl, Aktien und Devisen. Für einen nachhaltigen Auftrieb dürfte es allerdings... 

Hartz IV Sanktionen: Jobcenter hielten 2 Mrd. Euro zurück
Hartz IV Sanktionen: Jobcenter hielten 2 Mrd. Euro zurück

Grundrechteverletzung - In den vergangenen 10 Jahren hielten die Jobcenter durch das Verhängen von Sanktionen gegen Hartz IV Abhängige knapp 2 Milliarden Euro zurück. Effektives... 

ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben
ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben

Konjunktur - Das Münchner ifo-Institut korrigierte im Juni 2017 die bisher gestellten Prognosen zur deutschen Wirtschaft für das laufende und kommende Jahr deutlich nach oben. Neue... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)