Freitag, den 25. Mai 2018

Anstieg Erwerbstätigenzahl im 3. Quartal 2017


Konjunktur -

Die Zahl der Erwerbstätigen stieg bis zum Ende drittes Quartal 2017 auf rund 44,5 Millionen Menschen. Zugpferd war vor allem die Dienstleistungssparte im öffentlichen und privaten Bereich.


Einbußen in der Versicherungssparte

Erwerbstätige

Wirtschaftsboom scheint anzuhalten

Die Zahl der Erwerbstätigen in der Bundesrepublik ist im dritten Quartal 2017 erneut angestiegen. Lt. den von der Statistikinstitution Destatis am Donnerstag veröffentlichten Zahlen stieg die Zahl der Erwerbstätigen in den Monaten Juli bis September um 275.000 Menschen. Gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal ein Plus um 0,6 Prozent.

Ein Anstieg der Erwerbstätigen in den Sommermonaten sei zwar üblich, aber der Anstieg übertraf dennoch den Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre mit rund 261.000 mehr Beschäftigten. Gegenüber dem Vorquartal stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 133.000 Menschen (saisonbereinigt) an, ein Plus um 0,3 Prozent.

Die Zahl der Erwerbstätigen stieg demnach bis Ende drittes Quartal 2017 auf rund 44,5 Millionen Menschen.

Den größten Zuwachs an Beschäftigten verzeichnete die Dienstleistungssparte mit 207.000 Menschen, bzw. plus 1,9 Prozent im Öffentlichen Dienst, Gesundheit und Erziehung. Im privaten Dienstleistungsbereich (Unternehmen) stieg die Beschäftigtenzahl um 159.000 Menschen (2,7 %) an. Rund 128.000 (1,3 %) mehr Beschäftigte zählten die Statistiker in den Bereichen Gastgewerbe, Handel und Verkehr. Das Produzierende Gewerbe beschäftigte Ende September 2017 rund 69.000 (0,8 %) mehr Menschen.

Sinkende Zahlen bei der Erwerbstätigenzahl stellten die Statistiker in der Branche der Versicherungsdienstleister mit rund 20.000 Menschen (-1,7 %) fest.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

DIW hält starke Zuwanderung für dringend erforderlich
DIW hält starke Zuwanderung für dringend erforderlich

Arbeitsmarkt - Die verstärkte Zuwanderung von Menschen in die Bundesrepublik werde nicht nur Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt haben, sondern sei lt. DIW sogar dringend... 

2. Quartal 2017: Rekord-Beschäftigtenzahl – Geringe Qualität
2. Quartal 2017: Rekord-Beschäftigtenzahl – Geringe Qualität

Konjunktur - Erneut stieg die Zahl der Beschäftigten auf ein neues Rekordhoch. Im zweiten Quartal stieg die Erwerbstätigenzahl auf mehr als 44 Millionen Menschen. Über die... 

Dank Hartz IV: Erwerbstätig und dennoch arm
Dank Hartz IV: Erwerbstätig und dennoch arm

Arbeitsmarkt - Erwerbstätig und dennoch arm. In der Bundesrepublik fallen bzw. bleiben immer mehr Menschen unter der Armutsschwelle trotz einer Beschäftigung. Hartz IV zählt... 

Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch
Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch

Konjunktur - Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Mai 2017 lt. Destatis mit mehr als 44 Millionen Menschen auf den höchsten Wert seit dem Anschluss der neuen Bundesländer.... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG
CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

Freiheitsbeschränkung - Das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) für Bayern ist von der CSU mit der mehrheitlichen Stimme verabschiedet worden. CSU ignoriert massive Kritiken... 

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?
Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

EU-Politik - Die gemeinschaftliche Haftung der Länder in der Eurozone durch die Einführung von Eurobonds stößt nach wie vor auf Widerstand. Mit der Einführung von Euro-Anleihen... 

Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab
Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab

Konjunktur - In der Eurozone flaut die Wirtschaft ab. Das Wirtschaftsklima des Münchner ifo Instituts für den Raum der Währungsgemeinschaft sank gegenüber dem ersten Quartal... 

ifo Index April 2018: In der Baubranche brummt es nach wie vor
ifo Index April 2018: In der Baubranche brummt es nach wie vor

Konjunktur - Der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo Instituts ging im April 2018 wiederholt zurück. Eine Ausnahme bildet die nach wie vor brummende Baubranche. Geschäftsklimaindex...